Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Jim Dunlop Rotovibe Chorus Vibrato Wah Pedal Effekt

Rotovibe endlich auch in Deutschland  ·  Quelle: Dunlop

Ich habe schon aufgehört zu zählen (waren es schon 10 Jahre?), aber so langsam war es mal Zeit, dass Dunlop das „Hendrix“ Rotovibe Chorus Vibrato über den Teich schippert und auch hier in die Läden bringt. Deswegen soll das JD4S noch mal zur NAMM 2019 vorgestellt werden.

Rotovibe Chorus Vibrato JD4S

Es sieht erst mal nach einem roten Wah-Pedal aus. Mit der Wippe steuert man aber tatsächlich die Geschwindigkeit von Chorus oder Vibrato. Der große Knopf an der Seite ist für die Effektintensität zuständig. Leider gibt es nicht beide Effekte gleichzeitig, sondern nur einzeln – umgeschaltet wird mit dem roten Stab-Knopf an der Seite, der wie der Regler mit dem Fuß gesteuert werden kann.

Jim Dunlop Rotovibe Chorus Vibrato Wah Pedal Effekt Seite

Klanglich muss man sicher nicht viel dazu sagen, Chorus und Vibrato sind ja hinlänglich bekannt. Angeblich soll das den typischen Hendrix-Sound eines rotierenden Cabinets (Leslie) nachahmen. Hm. Ich weiß ja nicht. Dafür fehlt die Stereofunktionalität.

Aber sei‘s drum. Das Rotovibe Chorus Vibrato JD4S soll (UVP) 299 Euro kosten. Kein Pappenstiel für einen eher simplen Effekt, der auch schon ein wenig betagt ist. Oder ist das in euren Aufen gerechtfertigt?

Mehr Infos

Video (von 2010)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: