Dreadbox lil erebus

Dreadbox lil erebus  ·  Quelle: Dreadbox

Der Erebus ist ja schon einige Zeit erfolgreich, deshalb gibt es eine kleinere Variante, die es als Eurorack oder Desktop ab sofort als Bausatz für wenig Geld geben wird.

Wie der Große ist der Lil Erebus eine komplette Synthesizerstimme mit zwei Oszillatoren und 12 dB/Oktave Tiefpass-Filter. Die beiden Oszillatoren werden duophon betrieben, können also getrennt voneinander gesteuert werden. Dafür sorgt das eingebaute MIDI-to-CV-Interface. Der große Clou war und ist bei beiden Erebus-Modellen das eingebaute Echo, denn es ist CV-steuerbar. Außerdem gibt es eine ADS-Hüllkurve und einen LFO in dem insgesamt 42 HP breiten Modul mit 16 Patch-Buchsen.

Dreadbox Lil Erebus

Trotz der Bauform im Eurorack bleibt das Modul allerdings nicht komplett durchmodularisiert. Es handelt sich um eine semimodulare, komplette Synthesizereinheit, die aber Eingriffe oder besser Abgriffe für einige Parameter anbietet.

Der Aufbau sieht sehr ordentlich aus. Es gibt Potis für den oberen Teil, der Rest ist in Fadern weiter unten, und ganz unten sowie links findet man die Patchbuchsen und eine sehr übersichtlichen Optik.

Es werden zwei Preise angegeben, nämlich 158,– Euro für die Eurorack-Variante und etwas mehr, nämlich 200,– Euro, wenn man davon eine  Desktop-Version haben möchte, die natürlich dann auch ein Netzteil hat.

Im Video erst sieht man, dass es sich um einen Bausatz handelt, da man dort die „Auspackzeremonie“ voranstellt. Man bekommt alle notwendigen Bauteile wie Frontplatte, Platine und die einzelnen Bauteile geliefert und muss sie nur verlöten. Ob es eine „fertige“ Variante geben wird, ist noch nicht bekannt. Zumindest zur Stunde gibt es sie nicht.

Infos:

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: