Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Devious Machines Duck - Sidechain Ducking und sonstige Modulationen als Plug-in

Devious Machines Duck - Sidechain Ducking und sonstige Modulationen als Plug-in  ·  Quelle: Devious Machines

Der Software-Hersteller Devious Machines präsentiert uns mit Duck ein Plug-in, das uns etliche Modulationsaufgaben abnehmen kann. Das Steckenpferd ist definitiv das Sidechain Ducking. Und das hat natürlich Ähnlichkeiten dem beliebten und bis heute einzigartigen LFOTool, das jetzt eine neue kostengünstige Konkurrenz erhält.

Duck kann mehr als der typische Pumpeffekt

Mit dem neuen Plug-in Duck veröffentlicht die Firma Devious Machines ein Werkzeug, das sich um verschiedene wiederkehrende Modulationsverläufe kümmert. Zum einen wird der typische Sidechain-Kompressor-Effekt à la Daft Punk, Noisia und Eric Prydz erzeugt. Aber das Tool kann noch vieles Mehr. Denn die Kurven könnt ihr aus den Vorgaben wählen oder frei gestalten und einzeichnen. Natürlich ist die Frequenz der Durchläufe (wie ein LFO) sowie die Tiefe des Eingriffs ebenso einstellbar.

Den einfachen Verlauf des Sidechain Ducking Effekts könnt ihr schnell in eine komplexe Kurve verwandeln, die dann sogar extrem experimentelle Operationen erzeugt (Trance Gating, Tremolo und mehr). Bei aktiviertem Splitband Modus arbeitet das Plug-in mit zwei unterschiedlichen Kurven in den zwei festgelegten Frequenzbändern.

Ein weiteres Feature ist der Sidechain-Eingang des Plug-ins. Hiermit könnt ihr durch externe Audiodaten oder eingehende MIDI-Noten den den Start des Verlaufs steuern.

Preis und Spezifikationen

Devious Machines Duck bekommt ihr im Moment auf der Internetseite des Herstellers zum Einführungspreis von 18 Britischen Pfund anstatt 20 Britischen Pfund. Das Plug-in läuft auf macOSund Windows als VST, AU und AAX. Auf der Website findet ihr ebenso eine Demoversion zum antesten der Software. 58 Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: