von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Cre8audio East Beast

Cre8audio East Beast  ·  Quelle: Cre8audio

ANZEIGE

Das Geheimnis um das East Beast von Cre8audio und Pittsburgh Modular ist gelüftet! Auf der Superbooth 22 zeigen die beiden Hersteller den semi-modularen Desktop-Synthesizer, der ganz im Zeichen der East-Coast-Philosophie steht. Ihr könnt East Beast schon jetzt bestellen!

ANZEIGE
ANZEIGE

Cre8audio East Beast

Als neulich das erste Teaser-Video erschien, fragten wir uns noch, was sich hinter dem geheimnisvollen „East Beast“ verbirgt, das in den Wäldern der Appalachen sein Unwesen treibt. Jetzt haben die Hersteller das Rätsel gelöst. East Beast ist ein semi-modularer Desktop-Synthesizer, den Cre8audio gemeinsam mit Pittsburgh Modular entwickelt hat. Viele Ideen aus Pittsburghs erfolgreichen Synthesizern SV-1 und SV-1b flossen in die Entwicklung ein.

Cre8audio East Beast

East Beast: Klassische East-Coast-Synthese für Desktop und Eurorack

Wie wir bereits vermuteten, widmet East Beast sich der klassischen East-Coast-Synthese: Oszillator, Filter, VCA. Der von Pittsburgh modular stammende, analoge Oszillator liefert die Schwingungsformen Sinus, Sägezahn, Dreieck und Rechteck, die sich auch miteinander kombinieren lassen. Frequenz- und Pulsbreitenmodulation erweitern das Klangspektrum zusätzlich.

Laut Cre8audio ist das Filter das Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit von Pittsburgh Modular. Die Hersteller bezeichnen es als „Zero Dead Spot Filter“. Es soll über den gesamten Frequenzbereich einen „samtweichen“ Klang liefern und arbeitet als Tiefpass-, Hochpass- oder Bandpassfilter.

Cre8audio East Beast

East Beast wurde von Cre8audio zusammen mit Pittsburgh Modular entwickelt

Neben einer analogen ADSR-Hüllkurve und einem analogen LFO enthält East Beast einen weiteren, digitalen Modulator namens „Multi Mod“, der verschiedene Funktionen übernehmen kann. Er kann einerseits als zusätzlicher LFO oder als zweite Hüllkurve genutzt werden. Andererseits lässt sich hierüber ein beliebiger MIDI-CC in eine Steuerspannung umwandeln und patchen. Alternativ arbeitet Multi Mod als zufällige Spannungsquelle.

Der interne Sequencer mit 32 Steps ermöglicht das Speichern von 13 Patterns. Darüber hinaus steht ein Arpeggiator zur Verfügung.

East Beast kann über MIDI oder CV gespielt werden. 20 Patch-Buchsen ermöglichen die freie Verknüpfung der verschiedenen Modulationsquellen und -ziele und die Einbindung in ein Eurorack-System. Apropos Eurorack: Obwohl East Beast im Desktop-Gehäuse geliefert wird und standalone nutzbar ist, kann der Synthesizer direkt ins Eurorack eingebaut werden, wo er 40 HP belegt.

Preis und Verfügbarkeit

Der Cre8audio East Beast soll in Kürze erhältlich sein. Ihr könnt den Synthesizer jetzt schon bei Thomann* vorbestellen. Der Preis liegt bei 249 Euro.

cre8audio East Beast

cre8audio East Beast

Preis249,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Mehr Infos zum Cre8audio East Beast

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

* Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Superbooth 22: Cre8audio East Beast – semi-modularer Desktop-Synthesizer”

  1. Marco sagt:

    Alleine das geile Video macht diesen etwas hässlich designten Synthesizer zu etwas besonders charmanten Monster. Ja zuerst mochte ich ihn nicht, zu viele grelle Farben zieren dieses Gerät. Aber am Ende war ich sehr angetan! Tolles Ding. Kann nicht zu viel und ist ein einfaches Charaktervolles Gerät. Dazu preisgünstig und entwickelt von Freaks für Freaks,man bleibt unter sich 👍🌞👍⚡⚡⚡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.