Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Midilar Controller Eurorack

Midilar Controller Eurorack  ·  Quelle: Midilar YT Video

Kombinieren von „echten“ Modulen und Steuern des VCV Rack, bisher waren das meist zwei Welten. Jetzt wird es eine.

Dieses Projekt gibt es mit verschiedenen Größen und sie alle haben zum Ziel das VCV Rack zu steuern und die beiden Systeme VCV und Eurorack zu verbinden. Was naheliegt, gehört nun auch zusammen. Die Module werden ganz normal ins Eurorack installiert und haben per USB dann einen direkten Anschluss. Sie können ab und mit VCV Rack 1.0 oder höher entsprechend konfiguriert und erkannt werden.

Es soll neben einem Modul mit 5 und einem sehr schmalen mit 4 Potis auch Versionen geben, die 32 und sogar 64 Potis aufweisen. So kann man auch Sequencer oder große Racks neben ganz normalen Modulen direkt bedienen und mitnehmen. dazu kommt: die Optik passt. Ein 4HP Modul beinhaltet den USB-Teil und hat die LEDs, die zur Steuerung und Erkennung dienen und dem Nutzer zeigen, wie die Controller gerade arbeiten und um sie „anzulernen“. Damit die Module zum VCV passen, gibt es die oben erwähnten Varianten wie „The Starry Night“, der LFOs, VCFs und so weiter steuern kann. Für Hüllkurven und ähnliches ist das schmale 2HP-vierer-Modul „Totem“ sinnvoller.

Weitere Information

Midilar Website erklärt, was es gab, wie es dazu kam und wie die künftigen Module aussehen werden.

Was es bereits auch gibt, ist das Minilar, ein eigenes Modul mit 15 Potis, die als Controller arbeiten. Wogegen bei Midilar ein Set aus vielen Modulen zusammengestellt werden kann. Eine gute Idee!

Video

Eine Performance könnte so aussehen

Oder so:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: