von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
CHAOS, Midihub 1.15, Mutant Machine: Synthesizer-Journal

CHAOS, Midihub 1.15, Mutant Machine: Synthesizer-Journal  ·  Quelle: Home Bake Instruments, Erica Synths

ANZEIGE

CHAOS ist ein analoger Drone-Synthesizer aus Japan, bei dem der Name Programm ist. Außerdem in dieser Ausgabe des Synthesizer-Journals: Erica Synths bringt die Hexinverter Mutant Machine zurück und der vielseitige Blokas Midihub bekommt ein Update!

ANZEIGE

Home Bake Instruments CHAOS: Semi-modularer Drone-Synthesizer

Home Bake Instruments aus Japan präsentiert mit CHAOS einen analogen Drone-SynthesizerZwei Oszillatoren und ein Filter treffen auf einen „Chaos-Generator“, der für nicht vorhersehbare Klänge sorgen soll. Das klingt doch so, als ob Fans experimenteller Sounds voll auf ihre Kosten kommen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die beiden Oszillatoren liefern jeweils Dreieck- und Rechteckschwingungen. Der Chaos-Generator erzeugt mittels Shift-Registern ein chaotisches Signal aus den Dreieckschwingungen. Dieses kann dann wiederum zur Modulation der Oszillatoren verwendet werden, wofür es jeweils einen Regler gibt. Des Weiteren kann das Chaos-Signal den Audio-Outputs der Oszillatoren beigemischt und an das Filter weitergeleitet werden.

Auch das Filter, das über Regler für Cutoff und Resonance verfügt, lässt sich vom Chaos-Generator modulieren, sodass auch Filter-FM-Sounds möglich sind. Über zehn Patch-Buchsen hat man darüber hinaus die Möglichkeit, alles nach Belieben neu zu verkabeln. Wer noch eine Ergänzung für sein experimentelles Noise-Setup sucht, wird bei CHAOS bestimmt fündig.

Home Bake Instruments CHAOS ist jetzt zum Preis von 25.800,- Yen erhältlich; das entspricht ca. 170 Euro. Etwaige Zollgebühren und Steuern kommen noch hinzu.

Home Bake Instruments CHAOS
Home Bake Instruments CHAOS · Quelle: Home Bake Instruments

Blokas Midihub 1.15: Update für den flexiblen MIDI-Router

ANZEIGE

Der Blokas Midihub ist ein flexibler MIDI-Router mit je vier Ein- und Ausgängen, der sich vor allem als Schaltzentrale für DAWless-Setups anbietet. Der Midihub lässt sich aber auch als MIDI-Interface am Rechner betreiben. Da sich die Signale auf ihrem Weg durch den Router in sogenannten „Pipes“ auch verändern lassen (z.B. Transposition, Event-Filter, Note- und Channel-Remap, Velocity-Änderungen etc.), eignet sich der Midihub auch als vielseitiger MIDI-Prozessor. Programmiert wird er über Editoren für Windows, macOS, Linux und Raspberry Pi. Ein echter MIDI-Alleskönner also!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Jetzt hat der litauische Hersteller das Update 1.15 für den Midihub veröffentlicht, das die Möglichkeiten nochmals erheblich erweitert. Unter anderem können Pipe-Parameter jetzt durch interne MIDI-Befehle gesteuert werden, wodurch man zu diesem Zweck keine Loopback-Kabel mehr benötigt. Außerdem wurde das manuelle MIDI-Mapping verbessert und bietet nun mehr Möglichkeiten.

Darüber hinaus bringt das Blokas Midihub 1.15 Update eine deutlich erweiterte Clock-Pipe, neue Dispatcher- und Arpeggiator-Algorithmen und neue Möglichkeiten beim LFO, der nun 14-Bit-Werte ausgeben kann und um über eine Sample&Hold-Funktion erweitert wurde.

Schon vorher war der Midihub ein sehr leistungsstarker MIDI-Problemlöser – mit der neuen Software stehen nun noch mehr Funktionen zur Verfügung. Sehr schön!

Erica Synths bringt die Hexinverter Mutant Machine zurück

Erica Synths arbeitet bekanntlich daran, mehrere der legendären Eurorack-Module von Hexinverter Électronique zurückzubringen (wir berichteten). Bereits vor einiger Zeit erschienen Neuauflagen der Module Mutant BrainMindphaser und VCNO. Jetzt ist auch die Hexinverter Mutant Machine endlich wieder da!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das analoge Percussion-Modul war ursprünglich von der 909-Snare inspiriert, liefert aber auch Bassdrums und diverse andere Percussion-Sounds. Schon der Name „Mutant Machine“ lässt erahnen, dass klassische Snares hier nur der Anfang sind. Vor allem das Wave-Scanning, das vom internen Clock-Generator, dem VCO oder extern moduliert werden kann, produziert analoge Timbres, die weit über das herkömmliche 909-Repertoire hinausgehen. Umfangreiche Regelmöglichkeiten und viele CV-Inputs sorgen für viel Flexibilität beim Sounddesign. Die Schaltung ist komplett analog und kommt ohne Microcontroller aus. 

In der Neuauflage der Mutant Machine hat Erica Synths außerdem einen manuellen Trigger-Button hinzugefügt. Praktisch!

Erica Synths Hexinverter Mutant Machine ist jetzt bei Thomann* für 379 Euro erhältlich.

Affiliate Links
Hexinverter Électronique Mutant Machine
Hexinverter Électronique Mutant Machine Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
Hexinverter Électronique Mindphaser
Hexinverter Électronique Mindphaser
Kundenbewertung:
(2)
Hexinverter Électronique VCNO
Hexinverter Électronique VCNO Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
Hexinverter Électronique Mutant Brain
Hexinverter Électronique Mutant Brain
Kundenbewertung:
(3)
Erica Synths Hexinverter Mutant Machine
Erica Synths Hexinverter Mutant Machine · Quelle: Erica Synths

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.