Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Channel Robot Shapiro Waveshaping Synthesizer

Channel Robot Shapiro Waveshaping Synthesizer  ·  Quelle: Channel Robot

Channel Robot haben bisher in erster Linie Kontakt-Instrumente gebaut, Shapiro ist erst das zweite „richtige“ Plug-in. Hier handelt es sich um einen Synthesizer, der auf Waveshaping setzt und nicht nur als VST/AU funktioniert, sondern auch Standalone-Betrieb ermöglicht. Das GUI ist einfach und der Preis niedrig, über die klanglichen Qualitäten könnt ihr euch selbst einen Eindruck machen.

Channel Robot Shapiro

Shapiro setzt auf insgesamt fünf Oszillatoren. Zwei davon bilden jeweils ein Paar, unterm Strich sind hier also zwei dieser Paare plus ein Suboszillator. Neun Schwingungsformen stehen jeweils für die Oszillatoren bereit, zwischen den „Paaren“ könnt ihr Cross-Fades machen. Jede Gruppe geht aber auch noch durch einen eigenen Waveshaper, der wiederum sieben unterschiedliche Formen anbietet und mit einer Hüllkurve gesteuert wird. Danach folgt eine Filtersektion mit 10 Filtertypen. Aber auch der Suboszillator bleibt nicht unbehandelt, sondern durchläuft einen Drive-Effekt und hat seine eigene Hüllkurve.

Die kombinierten Signale laufen dann in eine Effekt-Sektion (Saturation, Reverb, Delay, Chorus, Phaser) und in das Drift-Modul, welches analoges Tuning emulieren soll. Am Ende sitzt noch ein Legato, das wie bei den Kontakt-Instrumenten des Herstellers klingt.

Während ich hier nirgendwo einen LFO entdecken kann, gibt es aber Modulationsmöglichkeiten wie Velocity und Sample and Hold. Interessanter Ansatz! Weitere Spezialitäten sind der Arpeggiator, eine spezielle Seite für das Mappen von MIDI-CC und 100 Presets.

Das Interface ist wirklich sehr schlicht. Optisch ist Shapiro doch sehr bescheiden, andererseits ist aber dadurch auch alles recht übersichtlich. Trotzdem – da ist noch Luft nach oben!

Spezifikation und Preis

Shapiro ist als VST und AU für Windows sowie macOS erhältlich. Das Plug-in läuft in 32 und 64 Bit. Für beide Plattformen gibt es eine Standalone-Version. Ihr könnt eine Demoversion für 15 Minuten pro Session testen. Der Preis liegt bei 25 Pfund, knapp 28 Euro.

Weitere Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: