Black Rooster Audio Cypress TT-15 Orange Tiny Terror Amp Simulation Plugin DAW GUI

Cypress TT-15 = Orange Tiny Terror  ·  Quelle: Screenshot gearnews, claudius

Das hört sich doch immer gut an: Amp Simulation mit echtem Vorbild und dazu noch kostenlos. Für mich Pflichtprogramm auf meiner Festplatte, wenigstens für einen Test. Black Rooster Audio hat heute Cypress TT-15 vorgestellt, offensichtlich (aber nicht offiziell) eine Nachbildung des Orange Tiny Terror. Und wenn man den Farben Glauben schenkt, ist es das Custom Shop Modell.

Die GUI ist angenehm simpel gehalten: virtuelle Hebel für On/Off, High/Low Output, Cabinet (2×12) On/Off und die drei Regler Gain, Tone und Volume – wie beim Vorbild auch. Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Man muss nur auf den Sound stehen.

Ich habe es mal schnell mit meiner Tele über Kopfhörer angetestet und war leider nicht so sehr angetan, muss aber auch fairerweise sagen, dass ich kein Fan vom Tiny Terror bin. Ob er nun wie ein Tiny Terror klingt, kann ich ohne direkten A/B-Vergleich nicht sagen, aber ich erkenne die Tendenz. Das heißt nichts Schlechtes. Die Soundsamples vom Hersteller klingen auch bedeutend besser als das, was da aus meiner DAW raus kommt. Vielleicht noch mal mit besserer Umgebung später am Tag und vermelde meine Ergebnisse hier.

Formate + Kosten

Black Rooster Audio veröffentlicht das Cypress TT-15 Plug-in für OSX und Windows als AAX, VST und AU in 32 oder 64 Bit.

Es wird ein Gesamt-Installer heruntergeladen, mit dem man den FX-Wrapper und die gesamten Plug-ins installieren kann. Netterweise kann man auswählen, was wo und wie installiert wird.

Kostenlos heißt hier wirklich kostenlos. Man benötigt keinen User-Account und kann den Installer ohne Registrierung der E-Mail laden. Klasse!

UPDATE: Ich konnte es an meinen anderen Systemen nochmals testen. Es geht doch nicht ohne Account, keine Ahnung, was da an meinem Laptop lief und ob ich per Zufall oder geistiger Umnachtung einen Bug entdeckt habe. Es klingt an meinem anderen System mit anderen Gitarren auch besser, vor allem auf niedrigen Gainstufen – mit anderen IRs steigt es noch mal um eine Stufe auf meiner Wunschsound-Skala, verliert aber nie den bedeckten, komprimierten Charakter. Orange TT eben. ;)

Mehr Infos

Soundsamples

Video

  • Der Dschona

    „Kostenlos heißt hier wirklich kostenlos. Man benötigt keinen User-Account und kann den Installer ohne Registrierung der E-Mail laden.“

    ist das wirklich so?

    auf der herstellerseite steht: „You need to be registered in order to use this plug-in.“

    • gearnews

      Interessant. Ich habe da kein Nutzerkonto und konnte es ohne Probleme installieren und nutzen. :-?

      • Der Rest

        Hi Gearnews, mit dem download hatte ich auch keine Probleme, ja.
        Aber ich komm nach Abschluss der Installation nicht weiter.
        Es sagt „no license found“, register online with your emailadress,
        or register offline with serial number.
        Musstest Du es nicht auch aktivieren ?

        • gearnews

          Ich hatte das Fenster mit der Aktivierung, habe ein bisschen rumgeklickt und es war dann weg. Ich prüfe das nochmal auf einem anderen System. (Wobei das hier sehr frisch ist und garantiert noch nie ein Plug-in des Herstellers gesehen hat)

          • Der Rest

            Ableton startet sogar nicht mit offenem Aktivierungs-Fenster.
            Das wär mal interessant, es geht bei mir leider nicht weg (ausser abbrechen)
            und das Plug lässt sich nur mit Registrierung aktivieren.
            Daher wär es interessant wie es bei dir lief.

    • gearnews

      Ihr hattet alle Recht, an zwei anderen Systemen, OSX 10.11 und Win10, geht es nicht ohne Nutzerkonto. Ich weiß nicht, was meinen Laptop (macOS 10.12.3) da geritten hat. Ich habe die Textstelle ergänzt, um Verwirrung zu vermeiden. Danke für euren Input. :)