Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Behringer BH 770

Behringer BH 770  ·  Quelle: Behringer

Wir wissen: Es gibt nichts, was Behringer früher oder später nicht als günstigen Nachbau anbieten wird. Mittlerweile ja auch Synthesizer und wer weiß, vielleicht auch nochmal irgendwann wieder Gitarren. Zur Abwechslung gibt es diesmal einen neuen Kopfhörer, BH 770 heißt dieser und zumindest rein optisch ähnelt das Modell dem Beyerdynamic DT 770 Pro. Ein paar Unterschiede gibt es da, natürlich auch preislich. 35 US-Dollar soll der BH 770 kosten.

Behringer BH 770

Der Kopfhörer ist geschlossen und sorgt beim Hören für eine gute Isolation von Außengeräuschen. Leicht und komfortabel zu tragen soll er sein. Ein Adapter für 6,35-mm-Klinke ist im Lieferumfang enthalten. Das Kabel selbst ist aus einem stabilen Kupfergeflecht.

Die 53-mm-Treiber sorgen laut Behringer für einen sehr weiten Frequenzgang von 10 Hz bis 38 kHz. Direkt zum Vergleich: Der DT 770 Pro hat einen Übertragungsbereich von 5 hZ bis 35 kHz. Behringer verspricht einen sehr neutralen Sound, ähnlich wie auf Monitoren, und außerdem einen guten Raumeindruck.

Ansonsten hält sich der Hersteller mit Daten weitestgehend zurück. Gut, der Preis ist sehr günstig, da interessiert man sich vielleicht nicht so sehr für Details. Allerdings wäre es schon interessant zu sehen, wo die genauen Unterschiede zu dem DT 770 Pro liegen. Der hat nämlich immerhin eine Preisempfehlung von 159 Euro, auch wenn der Straßenpreis aktuell eher bei 117 Euro liegt. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es nicht nur der Frequenzgang ist.

Jetzt kann man sagen, dass solche Vergleiche gar nicht notwendig sind. Aber wenn sich das Design so dermaßen an einem bekannten und beliebten Produkt eines anderen Herstellers orientiert, ist es nicht verwunderlich. Für den sehr günstigen Preis ist der BH 770 mit Sicherheit kein schlechter Kopfhörer und wird definitiv seine Käufer finden, sobald er erhältlich ist.

Verfügbarkeit und Preis

Bis jetzt ist der Behringer BH 770 noch nicht bei Händlern zu sichten, wird aber bestimmt bald kommen. 35 US-Dollar gibt der Hersteller als Verkaufspreis an, umgerechnet knapp 32 Euro.

Weitere Infos

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
Manfred KnautheDirk B.GaiaManfredDonald Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Donald
Gast

Der Superlux HD 660 sieht auch aus wie ein DT 770 und kostet 29,99 Eu.
Dass Behringer auch noch auf den 770er Zug aufspringt ist interessant.

Manfred
Gast

Hatte Herr Behringer nicht mal erzählt wie menschenfreundlich etc. er ist? Und jetzt kopiert er einfach dreist diverse populäre Produkte und ruht sich darauf aus, dass der Mist fernab in China sitzt und sich dort eh keiner um Patentrecht o.ä. kümmert? Diese „wir kopieren alles kaputt“ Mentalität mit Billigkram nervt so langsam wirklich und lässt Herrn Behringer doch als sehr unglaubwürdig darstehen und beraubt ihn seiner bisherigen Sympathiepunkte (gut, wird ihm vollkommen egal sein). Dennoch sehr bedauerlich! „Schuster bleib bei Deinen Leisten“ sagte man früher. Da kauf ich schon aus Prinzip die teureren Originale ;-) Die „reinen“ Behringer Produkte fand… Read more »

Donald
Gast

Ihr tut ja so als ob Behringer die einzigen sind die kopieren.
Das ist heute ganz normal, siehe die Samwer Brüder mit Zalando und Co.
(Rocket Internet)

Filmindustrie. Z.B. Disney kopiert ständig Szenen und ersetzt nur die Figuren dabei.
Siehe z.B. Dschungelbuch und Schneewitchen.

Ich nutze den Superlux HD660 für Mic-Recordings
und ich hatte auch mal einen DT 770 Pro.
Habe auch kein Problem wenn jemand was kopiert.
An die Qualität eines Beyerdynamic kommt auch nur ein Beyerdynamic ran.

Gaia
Gast
Gaia

Bis auf den letzten Satz, gebe ich Dir recht. Ob der Behringer-Klon schlechter klingt, muss sich ja erst noch durch einen Test beweisen. Und selbst da bezweifle ich, dass der Tester wirklich unvoreingenommen sachlich ist.

Donald
Gast

Nein, der Behringer Kopfhörer muss sich nicht beweisen.
Der Klang ist nicht mit dem/einem Beyerdynamic zu vergleichen.
Es liegen Welten dazwischen und niemand sollte glauben
für 30 Euro einen DT 770 Sound zu bekommen.
Ich habe wie gesagt den HD660 und der klingt auch nicht
wie ein DT 770. Das habe ich aber auch nicht erwartet.

Gaia
Gast
Gaia

Der HD660 ist aber kein BH-770. Ersteren gehört und mit dem Original verglichen zu haben, sagt aber nichts über den Behringer-Klon aus. Ich will damit nicht sagen, dass Du theoretisch nicht wahrscheinlich recht haben könntest. Ich verwehre mich nur dagegen, dass jeder schon im Vorfeld, aufgrund von Vorurteilen, den Glauben als Wissen ausgibt und damit unwissenschaftliche Spekulation als praktisch getestete Wahrheit postuliert, was – gerade beim polarisierenden Behringer – einem Rufmord gleichkommt. Schlechter, als die gehypten Luxx-Kopfhörer, die gerne mit namentlichen Größen verglichen werden, dürften die von Behringer auch nicht sein. Nur wird Luxx nicht so gerufmordet. Sollte ich mir… Read more »

Donald
Gast

Keiner der ein KIA kauft, erwartet einen BMW.
Keiner der sich KRK Boxen kauft, erwartet einen Adam Lautsprecher.
Und keiner der einen 30 Euro Klon eines DT770 Pro kauft,
erwartet den Sound des 4 mal so teuren Originals.
Da fehlt es einfach an Brillianz und Transparenz.

Nur um das Klar zu machen: Beyerdynamic ist eine Deutsche Manufaktur.
Behringer stellt zu künstigsten Preisen, Massenhaft in China her.

Manfred Knauthe
Gast

Hier beteiligt sich Behringer wieder mal daran unseren Planeten zuzumüllen. Wer glaubt denn ernsthaft daran, das bei dem Preis die Lebendauer und die Ersatzteilverfügbarkeit (das Wort können sie bei Behringer nicht mal schreiben!) irgendwie an das Original heranreicht. Fazit: der Dreck landet irgendwo in Mali auf der Strasse und wird von 11 Jährigen Kindern aussortiert und verbrannt. Die Kinder sind dann spätestens mit 25 an irgendeinem perversen Krebs gestorben. Meine 4 DTs laufen dann noch. Mir geht diese Billigscheisse und diese kranke Preispolitik von Behringer so gegen den Strich, das entwertet die ganze Branche. Ich hab mir am Anfang zwei… Read more »