Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Beatport kauft Pulselocker

Beatport kauft Pulselocker  ·  Quelle: Beatport / Pulselocker

Ende März hatte Beatport ein Abo- und Streamingmodell angekündigt und wir hatten spekuliert, dass der Platz von Pulselocker eingenommen werden will. Und wie es sich herausstellt, hatten wir nicht nur Recht, sondern der ganze Laden wurde einfach vereinnahmt.

Beatport sagt dazu auf der Homepage selbst, die Technik wird im Verlauf des Jahres übernommen. Es steht noch nicht sofort zur Verfügung. Alte Pulselockerkunden werden willkommen geheißen und sollen vermutlich die gleiche Leistung unter neuen Namen bekommen.

Hier nochmal die Meldung:

Beatport’s acquisition of Pulselocker’s core technology affirms our dedication to moving our platform into the next generation and servicing the DJ community in new and innovative ways.

Our implementation of Pulselocker’s technology will take some time, but we promise to update you as soon as it’s ready for the the light of day.

If you are a former Pulselocker customer or technology partner: Welcome to the Beatport family!

While we cannot share concrete details on our plans for implementation we are happy to speak with anyone who has any questions, comments, concerns, or suggestions.

Was das nun konkret für die DJ-Gemeinde heißt, bleibt abzuwarten. Streaming am Arbeitsplatz ist ja nicht immer so einfach, weil die Clubs oft kein Internet auf der Bühne bzw. am Pult bereit stellen. Aber es wird besser. Und WLAN tut es auch. Und Pulselocker hat ja funktioniert, wieso sollte es das nun bei Beatport nicht mehr tun?

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: