Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Audio Damage Panstation 2: Drawmer M500 Engine für Mac, Windows, Linux und iOS

Audio Damage Panstation 2: Drawmer M500 Engine für Mac, Windows, Linux und iOS  ·  Quelle: Audio Damage

Die Software-Schmiede Audio Damage stellt uns mit Panstation 2 eine besondere Emulation eines Hardware-Effektgeräts vor. Es dreht sich hier um den Drawmer M500 Panner, der mit der Hardware PanScan von Audio & Design gekreuzt wurde. Und diesen Effekt könnt ihr ab sofort auf (fast) allen Plattformen einsetzen, um mehr Abwechslung in eure Audiospuren zu bringen. Sehr schön!

Panstation 2 lässt Klänge hin und her fliegen

Mit Panstation 2 veröffentlicht Audio Damage die zweite Version ihrer Drawmer M500 Panning Engine Emulation. Natürlich wurde das Plug-in mit einigen weiteren Funktionen ausgestattet. Diese basieren auf dem Vintage Autopanner von Audio & Design namens PanScan. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Tool, das es nicht nochmals so am Markt gibt.

Das vektorbasierte grafische Interface ist Audio Damage typisch sehr übersichtlich gestaltet. Jeder Parameter ist selbsterklärend und einfach einstellbar. So soll das auch sein. In der Mitte sitzt eine Anzeige, die die Schwingung demonstriert. Eine gute Idee, um sich das Ganze auch optisch vorstellen zu können.

Erzeugen könnt ihr Tremolos und Modulationen. Und das sogar über eine Triggerfunktion. Hierfür wurde ein Envelope-Generator integriert, der den Sidechain-Eingang überwacht. Darüber hinaus reagiert dieser auch auf eingehende MIDI-Noten. Ein wirklich interessanter Effekt, der in jeden Werkzeugkoffer gehört.

Preise und Daten

Audio Damage Panstation 2 bekommt ihr auf der Website des Herstellers zum Preis von 39 US-Dollar. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.11 oder höher, Linux Ubuntu 18 oder höher und Windows 7 oder höher standalone, als VST, VST3, AAX und AU in 64 Bit. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch ist ebenfalls als Download vorhanden.

Darüber hinaus ist das Tool auch als iOS App zu einem Preis von 4,49 Euro erhältlich. Dort läuft es auf iOS 9.3 oder neuer und ist mit einem iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Es belegt 9 MB auf eurem iDevice. Ihr könnt es standalone betreiben oder als AUv3 in eine iOS DAW einbinden. Die Presets lassen sich Cross-Plattform im- und exportieren.

Mehr Infos

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments