Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Audio Damage 914 mk2 - die Filterbank für Filmmusiker

Audio Damage 914 mk2 - die Filterbank für Filmmusiker  ·  Quelle: Audio Damage / gearnews, marcus

Die YouTube Studio Serie des Filmmusik-Komponisten und Künstlers Junkie XL wird sicherlich schon jeder einmal angeschaut haben. Dort zeigt er eindrucksvoll sein üppig mit legendären Synthesizern und riesigen Modular-System Wänden ausgestattetes Tonstudio. Jetzt komme ich schon wieder ins Träumen. Aber auch die Softwareschmiede Audio Damage lässt sich von dem Musikinstrumentensammler inspirieren, der die erste Version 914 mk1 fest in sein digitales Setup integriert hat und veröffentlicht daraufhin mit 914 mk2 eine virtuelle Filterbank, die auf dem Filtermodul des Moog Modular-Synthesizer 914 basiert.

Das musikalische Wohnzimmer des Niederländers Tom Holkenorg oder besser bekannt als Junkie XL und natürlich durch seine großartigen Filmmusik-Kompositionen für Blockbuster wie Mad Max, Deadpool oder Batman vs. Superman, ist für viele begeisterte Hardware- und Software-Fans aus dem Musikbusiness ein Traumstudio. Einmal betreten, würden wir diese vier Wände nicht mehr verlassen wollen. Oder etwa schon? Dort finden sich eigentlich alle Sounds der Musikgeschichte wieder oder können nachgebaut werden. Natürlich ist solch eine Location auch eine Fundgrube neuer Ideen für Plug-in-Schmieden.

914 mk2

So auch die neu aufgelegte Filterbank 914 mk2 von Audio Damage. Die Firma, die in letzter Zeit so gut wie alle Plug-ins überarbeitet wiederbelebt hat, wurde von den Studiovideos des Musikers Junkie XL angespornt, auch dieses Plug-in zu erneuern. Die Filterbank ist vielseitig für jeden Sound einsetzbar. Die zwölf Bandpass-Filter erzeugen sehr kreative Ergebnisse, die durch einen 24 dB Tief- und Hochpassfilter nochmals geformt werden können. Ein Dry/Wet-Regler mischt das bearbeitete Signal mit dem Originalsound.

Das grafische Benutzerinterface ist sehr strukturiert und einfach aufgebaut, so dass sich jeder sofort zurechtfinden wird. Durch die neue vektorbasierte Gestaltung und Programmierung kann das GUI frei skaliert werden.

Preis und Spezifikationen

Audio Damage 914 mk2 bekommt ihr im Internetshop des Herstellers für 32,89 Euro. Wer den Vorgänger 907A oder 914 mk1 besitzt, zahlt nur 10 Euro für ein Update. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.8 oder höher und Windows 8.1 oder höher als AU, VST, VST3 und AAX in 32 oder 64 Bit. Auf der Website erhaltet ihr ebenso eine PDF-Handbuch, aber leider keine Demoversion zum Ausprobieren der Software. Einige Presets aus dem hauseigenen Labor liegen wie üblich dem Paket bei.

Mehr Infos

Videos

Sounds

Listen to the album „914 Mk2 Demos“ by Audio Damage.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: