von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Audio Brewers ab Reverb

Audio Brewers ab Reverb  ·  Quelle: Audio Brewers

ANZEIGE

Audio Brewers ab Reverb arbeitet ähnlich wie das vor ein paar Wochen erschienene ab Delay mit Signalen, die in Mono, Stereo oder Ambisonics vorliegen. Der Ausgang ermöglicht zudem weitere 3D-Audio-Formate wie Surround oder Dolby Atmos. Die frühen und späten Reflexionen lassen sich einzeln bearbeiten und verfügen sogar über jeweils eigene Freeze-Buttons. Das klingt nach einem spannenden Reverb-Plug-in für Musikproduktion und Sound-Design.

ANZEIGE
ANZEIGE

Audio Brewers ab Reverb

3D-Audio ist ein Steckenpferd von Audio Brewers. Die Sample-Instrumente und Plug-ins des Herstellers haben immer etwas damit zu tun. Und auch das neue Plug-in ab Reverb konzentriert sich auf Features für Spatial Audio. Dabei verfolgt das Design die grundlegende Idee, dass es „einfach funktionieren“ soll. Einfache Bedienung, dreidimensionaler Sound – das klingt doch schon vielversprechend!

Nativ arbeitet das Plug-in mit Eingangssignalen, die in Mono, Stereo oder Ambisonics vorliegen können. Der Ausgang ist mit Stereo, Surround, Atmos Beds, Ambisonics-Konfigurationen oder binauralem Audio kompatibel. Das Reverb eignet sich nicht nur für Musikproduktion, sondern ebenso für Sound-Design im Bereich Film- und Game-Vertonung.

Während das trockene, eingehende Signal bereits mit Parametern wie Presence und Width bearbeitet werden kann, splittet das Plug-in den algorithmisch erzeugten Effekt-Sound in ein Early und Late Reverb auf. Und diese beiden Sektionen bieten individuelle Regler für Size- und Wet-Parameter und verfügen zudem über einzelne Kontrollen für Predelay, Damping und Density. Obendrauf gibt es für diese beiden Signale einen eigenen 1-Band-Equalizer und einen Freeze-Button zum Einfrieren der entstehenden Reverb-Sounds. Das ist für Sound-Design auf jeden Fall mal ein sehr interessantes Feature!

Über drei perspektivische Darstellungen des menschlichen Kopfes und der zusätzlichen Spatial-Kontrolle mit Reglern für horizontale und vertikale Positionen definiert das Plug-in gezielt den dreidimensionalen Sound, der wie gesagt in den verschiedensten Formaten dekodiert werden kann. Es geht aber auch andersrum, Ambisons-Signale (erster, zweiter oder dritter Ordnung) lassen sich nämlich in Stereo-Signale verwandeln. Stereo-Mixe profitieren außerdem von den psychoakustischen Eigenschaften, die durch die Einstellungen an den Spatial-Parametern entstehen. Dieser Effekt dürfte besonders beim Hören über Kopfhörer deutlich werden.

Spatial Audio bekommt auch im Kontext von Musik immer mehr Bedeutung, mit Plug-ins wie diesem bekommen wir zunehmend praktische Tools dafür in die Hände.

Spezifikation und Preis

Audio Brewers ab Reverb läuft als VST3, AU und AAX auf macOS (Intel und M1) sowie Windows 10. Auf der Website des Herstellers steht ein Online-Manual zur Verfügung. Bis zum 5. August 2022 liegt der Preis bei 49 Euro, später wird der Preis auf 59 Euro angehoben.

Weitere Infos über Audio Brewers ab Reverb

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audio Brewers ab Reverb

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.