von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Audio Brewers ab Delay

Audio Brewers ab Delay  ·  Quelle: Audio Brewers

ANZEIGE

Audio Brewers ab Delay ist ein Delay-Plug-in, das mit Mono-, Stereo- und Ambisonics-Signalen gleichermaßen arbeitet. Und das in alle Richtungen. Ihr könnt also aus einem Mono-Signal einen Delay-Effekt in Ambisonics oder anderen Spatial-Audio-Formaten wie Surround oder Atmos erstellen. Oder eben ein 3D-Signal nach Stereo „downmixen“. Mit dem Plug-in führt der Hersteller ein Konzept ein, das sich „Ping-Pong-Pang-Pung“ nennt.

ANZEIGE
ANZEIGE

Audio Brewers ab Delay

Das Plug-in verfolgt in erster Linie die Idee, dass es einfach funktionieren soll. Heißt also, öffnen und loslegen. Plug-and-play sozusagen. Laut Hersteller ist der Effekt nativ mit eingehenden Mono-, Stereo- und Ambisonics-Signalen kompatibel. Vier unabhängige Delay-Lines könnt ihr hiermit erzeugen, diese laufen entweder parallel oder seriell. Dabei sind auch Kombinationen möglich, sehr cool!

Das Besondere an jeder dieser vier Delay-Lines ist aber die Möglichkeit, eine „räumliche Transformation“ vorzunehmen. Ihr positioniert also die entstehenden Sounds räumlich. Mit zwei Reglern stellt ihr dafür in der Spatial-Control-Sektion die horizontale und vertikale Position ein. Die Darstellung eines Knopfes (von oben, der Seite und hinten) zeigt an, wie die Delays um euch herumwirbeln.

Außerdem gibt es Hoch- und Tiefpassfilter zur weiteren Bearbeitung des Effekt-Signals. Das Delay lässt sich zeitlich einstellen oder zum Tempo synchronisieren. Und für jede Delay-Line stehen Kontrollen für Feedback und Wet-Anteil zur Verfügung.

Der Ausgang des Plug-ins kann in Stereo (auch binaural), Surround, Atmos oder Ambisonics erfolgen, allerdings muss die DAW dazu fähig sein und ein Decoder ist ebenso erforderlich. Der Hersteller selbst bietet für diesen Zweck die ab Decoder Suite an, da findet ihr auch weitere Infos zu den unterstützen DAWs (Ableton Live gehört zum Beispiel noch nicht dazu).

Ein „langweiliges“ Ping-Pong-Delay gehört mit diesem Plug-in jedenfalls der Vergangenheit an. Audio Brewers führt hiermit nämlich Ping-Pong-Pang-Pung ein. Das bedeutet, dass sich die Delays nicht nur zwischen linken und rechten Kanal, sondern auch nach vorne und hinten bewegen. Das klingt mit Sicherheit abgefahren!

Spezifikation und Preis

Das Plug-in läuft als VST3, AU und AAX auf macOS (Intel und M1) sowie Windows 10. Bis zum 28. April 2022 bezahlt ihr 59 Euro, später wird der Preis auf 79 Euro angehoben.

Weitere Infos über ab Delay

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audio Brewers ab Delay

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert