Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Xone:PX5 Traktor Scratch Pro

Xone:PX5 und Traktor Scratch Pro  ·  Quelle: facebook/ Xone (official)

Bald kommt Allen & Heath neuer 4+1 Clubmixer Xone:PX5 in den Handel. Das Pult verfügt über analoge Filter, eine digitale Effektsektion und ein integriertes 10 in/10 out Audiointerface, das sich nun rühmen darf, mit Traktor Scratch Pro als DVS zusammen zu arbeiten.

Ein wichtiger Schritt für die beiden Schwergewichte der DJ-Szene, besonders vor dem Hintergrund, dass bei Allen & Heath seit dem Xone:4D kein Mixer mehr TSP-certified war und andersherum auch die seitens Traktor, lassen wir mal den Rane MP2015 außen vor,  unterstützten Denons und Pioneers bereits einige Jahre auf dem Buckel haben.

Auf Facebook ist die Diskussion ob dieser Entscheidung in vollem Gang, auch weil die letzten Allen & Heath Xone-Mixer DB2 und DB4 und der Xone:43C nach wie vor nicht mit Traktor Scratch laufen, sondern mit Serato. Das nennt man dann wohl Produktabgrenzung. Und wer auf „Soundshaping“ à la Allen & Heath steht, aber mit NIs DJ-Software auflegen möchte, hat nun eine neue Option.

Eine interessante Woche also für die Traktor-Gemeinde, zumal in Kürze auch die Auslieferung von Traktor Pro 2.11 anstehen dürfte, das sich aktuell noch im Beta-Test befindet. Neben dem neuen Sequencer für die Remix-Decks, CDJ-HID Unterstützung und Ableton Link (wir berichteten) könnte eventuell auch schon die PX5-Unterstützung in das Update einfließen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: