Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Allen & Heath Xone43:C

Allen & Heath Xone43:C  ·  Quelle: Allen & Heath

Allen & Heath kündigt den Xone:43C Clubmixer an, das digitale Pendant zum neuen analogen Xone:43. Das C-Modell verfügt über eine 16-Kanal Soundkarte, die mit 24 Bit und 96 kHz arbeitet und wird von Serato DJ nativ unterstützt. Desweiteren verfügt der Mixer über das X:LINK-Feature zum Anschluss der DJ MIDI-Controller aus der K-Serie zur Steuerung von Cues, Loops und Serato DJ FX für alle vier Decks. Das beliebte Xone-Filtersystem mit Hoch-, Band- und Tiefpassfilter mit regelbarer Frequenz und „mild to wild“ Resonanz ist ebenfalls an Bord. Über den X:FX-Bus, der auch in das Filter geroutet werden kann, lassen sich externe Effektgeräte via Regler kontrollieren. Der Xone:43C ist DVS upgradefähig, womit ein externes Audiointerface überflüssig wird. Dazu Greg Ibbotson, Xone Product Manager:

“Wir sind sehr begeistert, die Zusammenarbeit mit Serato weiter zu entwickeln. Der neue Xone:43C ist in Kombination mit dem separat erhältlichen Serato DJ Club Kit eine einfache Plug & Play fähige 4-Kanal Mixerlösung für professionelle DVS Setups. Wir haben den 43C mit allen essentiellen Funktionen und für die Clubintegration entwickelt.“

Voraussichtlich ab Mitte Mai ist der Xone:43C zu einem Preis von € 1099 erhältlich. Auf der Messe lässt sich das gute Stück bereits jetzt am Stand B30 in Halle 5.1. begutachten.

Features:

  • 4 Kanäle mit Phono/Line
  • X-FX Send für externes Effektgerät
  • 3-Band-EQ mit Kill-Funktion
  • Flexibler Mikrofon/AUX-Eingang mit XLR und Cinch-Buchsen
  • XLR-Masterausgang
  • Unabhängiger Booth-Out
  • Record-Ausgang
  • Kopfhörerausgänge in 6,3/3,5-Millimeter-Klinke
  • X-Link-Schnittstelle
  • 24 Bit/96 kHz Audiointerface

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: