Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Ableton Live 11 ist da!

Ableton Live 11 ist da!  ·  Quelle: Ableton

Ab sofort könnt ihr euch die Vollversion oder euer Upgrade von Ableton Live 11 kaufen, herunterladen und installieren. Die lange Beta und Public Beta Phase ist nun vorbei und der der Entwickler veröffentlicht die neue Version ihrer beliebten DAW für alle interessierten. Aus eigener Erfahrung aus dem Beta-Test kann ich berichten, dass ich die interessanten neuen Funktionen von Live 11 absolut ohne Probleme für meine Musikproduktionen bis zum heutigen Tag eingesetzt habe. Und das ist doch ein toller Start für die Live 11 Ära!

ANZEIGE
ANZEIGE

Ableton Live 11 DAW ab sofort verfügbar

Das Warten hat ein Ende. Denn jetzt könnt ihr im Ableton Webshop und auch bei allen Händlern eures Vertrauens Live 11 in den üblichen drei Größen Intro, Standard und Suite. Diese sollen Einsteiger und auch professionelle Musiker und Musikproduzenten ansprechen. Die DAW ist mit allen Tool ausgestattet, um komplett ohne zusätzliche Software professionell Musik zu kreieren, Audiospuren zu mischen und finale Produktionen zu mastern. Darüber hinaus stehen euch unzählige Instrumente (virtuell analog sowie auf Sample-Basis) zur Verfügung. Die Einbindung von der Programmier- und Entwicklungsumgebung Max bringt nochmal mehr Möglichkeiten in die DAW (Max for Live).

Die Neuerungen, wie Comping (Audio und MIDI), MPE-Unterstützung, Probability (Wahrscheinlichkeiten), neue Devices, Synchronisation zu einer externen Klangquelle, Linked Track Editing, ein verbessertes und erweitertes Makro-System mit Snapshots und eine nochmals vergrößerte Musik-Bibliothek, haben wir euch hier in unserem Angecheckt (Public Beta-Version) vorgestellt. Auch der hauseigene Hardware Controller Push 2 profitiert von diesem Update mit neuen Grafiken, die den Live Devices ähneln, und neuen Controller-Möglichkeiten zur Unterstützung der neuen Funktionen.

In meinem Studio (macOS, iMac) läuft Live 11 Suite schon seit einigen Monaten ohne Fehler, Ruckeln und komplett ohne Abstürze. Das spricht definitiv für die gute Entwicklungsarbeit des Herstellers. Natürlich könnte man sich zusätzliche Features vorstellen, die schon seit Jahren in Konkurrenz-DAWs integriert sind. Mir persönlich fehlt auch immer noch eine bessere Anbindung an externes MIDI (Automation von MIDI-CC und eine bessere Synchronisation). Aber das kann in den Updates oder mit Live 12 nachgeliefert werden. Wie findet ihr die neue Version? Fehlt euch etwas? Dann schreibt es uns hier unten in die Kommentare.

Preise und Daten

Ableton Live 11 erhaltet ihr in den drei Versionen Intro, Standard und Suite zu unterschiedlichen Preisen hier bei Thomann.de (Affiliate). Intro kostet 79 Euro, Standard 349 Euro und Suite erhaltet ihr zu einem Preis von 599 Euro. Upgrade-Preise sind abhängig von der Version, von der ihr und wohin ihr upgraden wollt. Die Software läuft auf macOS 10.13 oder höher und Windows 10 (Version 1909) und neuer. Ihr benötigt für die komplette Installation der Suite Version zirka 76 GB an freien Speicherplatz. Eine 90-tägige uneingeschränkt lauffähige Demoversion findet ihr ebenso auf der Internetseite als Download.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Ableton veröffentlicht Live 11 Intro, Standard und Suite”

  1. Thomas sagt:

    Wird der Apple M1 schon unterstützt?

  2. Nick sagt:

    Live 11 Intro, Standard und Suite: Nichts neues dabei, was man unbedingt haben müsste … Echtes Update-Argument fehlt. Leider.

  3. Sören Glashagen sagt:

    Ich hätte mir live quatisierung gewünscht. Das hab ich bisher nur in cubase entdeckt.
    Dennoch finde ich, dass sich das Update sehen lassen kann ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.