Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Supercritical Demon Core Oscillator

Supercritical Demon Core Oscillator  ·  Quelle: Supercritical Demon

Das klingt zunächst ziemlich reißerisch und als würde man 16 Stimmen auf ein Modul gepackt haben, es dürfte aber eher dem Swarm Oszillator von Radikal folgen, der bereits 8 Oszillatoren in sich trug und trägt. Auf dem Gehäuse steht dennoch 16-Voice-Demon Core Oscillator.

Awesome, Saurier kämpfen gegen Ninjas – im Weltraum! Der finnische Oszillator beherrscht lineare FM und PWM und kann sich verhalten wie bis zu 16 schräge und ungenau arbeitende Oszillatoren klassischer Art. Wenn man so will Rechteck und Sägezahn im 16er-Pack. Gesteuert wird das per CV und es sind für Sync und Coauch Eingänge vorhanden, ebenso wie die Stabilität der Oszillatoren insgesamt. Die Stimmen selbst werden über 16 LEDs angezeigt. Die Oszillatoren können einen Bereich von 6 Oktaven abdecken und nehmen 25 mm Tiefe an Platz ein. Insgesamt kann tatsächlich jede Stimme einzeln gesteuert werden und ist daher sogar tatsächlich 16-stimmig. Das Modul ist 12 HP breit. Um das Ganze insgesamt sinnvoller zu verwalten und zu steuern, gibt es ein weiteres Modul mit 8 HP Breite, den Expander.

Expander

Dazu gibt es einen Expander, der vier CV-Eingänge zu dem einen auf dem Hauptmodul hinzufügt, sodass man 4×4 Oszillatoren haben kann. Besonders ist jedoch, dass es für und im Expander tatsächlich 16 individuelle ADSR-Hüllkurven gibt, der ebenfalls nicht nur CV, sondern auch MIDI beherrscht.

Weitere Information

Die Website von Supercritical befindet sich hier.
Beide Module kommen im Mai bis Juni 2019, die Preise sind noch nicht bekannt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: