Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Weaponiser - hinter den Kulissen mit Krotos Audio

Weaponiser - hinter den Kulissen mit Krotos Audio  ·  Quelle: Krotos Audio

Die schottische Soundschmiede Krotos Audio erstellt außergewöhnliche Soundpakete, die speziell zum Vertonen von Filmen und Games dienen. Um die Sounds zugänglicher und einfacher in das Klangumfeld zu integrieren, entwickelte die Firma zusätzlich Plug-ins, in denen „normale“ Parameter, wie Entfernungen oder Größen, den Sound beeinflussen. Das führt natürlich schneller zum gewünschten Ziel. Hier ist natürlich eine gewisse und akribische Vorarbeit von Nöten, die uns der Entwickler in einem YouTube Video aufzeigt.

ANZEIGE
ANZEIGE

Krotos Audio baut virtuelle Soundwaffen

Waffen mit Mikrofonen aufzunehmen, ist eine schwierige Angelegenheit. Die Explosion einer Patrone in einem Gewehr erzeugt eine extreme Druckwelle, dass das Ergebnis oft übersteuert klingt. Reduziert man den Pegel, klingt es oftmals nur nach einem „pop“ Geräusch eines aufspringenden Popcorns. In einem „Behind the scenes“ Video zeigt die Firma Krotos, wie aufwändig sie verschiedene Waffen für ihr Produkt Weaponiser im Feld aufgenommen und verarbeitet haben.

Dazu positionierten sie mehrer und verschiedene Mikrofone in unterschiedlichen Entfernungen zur Abschussstelle der Waffen. Damit können sie auch den 3D-Effekt, also die Tiefe des Klangs, reproduzieren. Insgesamt schossen sie mit dreizehn verschiedenen Waffen, um 2288 Assets, 1596 editierte Waffen-Aufnahmen, 692 Sweeteners und 39 IRs, und 135 Presets zu erzeugen.

Preis und Spezifikationen

Krotos Weaponiser Basic erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zu einem Preis von 391,51 Euro. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows 7 oder höher als AAX, VST und AU in 64 Bit. Ihr benötigt zur Autorisierung eine aktive Internetverbindung und einen kostenlosen iLok-Account. Ein iLok-Dongle wird nicht vorausgesetzt. Ihr könnt die Software nur auf einen Computer ausführen. Eine 10-tägig uneingeschränkt lauffähige Demoversion bekommt ihr ebenfalls auf der Internetseite. Diese enthält eine abgespeckte Soundbibliothek mit nur 75 Aufnahmen von Waffensounds, vier auswählbaren Waffen, 220 weiteren Demosounds, 12 IRs und 90 Presets. Ihr findet auch ein herunterladbares PDF-Handbuch auf der Seite. Für ein Update auf die „Fully Loaded“-Version müsst ihr den Hersteller kontaktieren.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Weaponiser – hinter den Kulissen mit Krotos Audio”

  1. spuni sagt:

    Schnäppchen! Ich will gleich zwei kaufen!

  2. Movie Iga sagt:

    Wow, ein wirklich günstiger Preis für ein ‚Nischenprodukt‘. Die Schotten wissen, wie man spart und zu Geld kommt. Wenn das nicht ein Verkaufsschlager wird…
    Nicht, das man Schuss Samples überall 4free finden kann
    Good luck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.