/ | Waves SoundGrid Connect - ab jetzt im Sinne des Anwenders!

Waves SoundGrid hilft euch, mit einem eigenen Prozessor die Rechner-CPU zu entlasten. Unterstützte Plug-ins werden somit ausgelagert berechnet. Bis heute lief das System nur mit Hardware der Waves Serie. Ab jetzt integriert ein kostenloser neuer Treiber eure eigenen ASIO und Core Audio-Audiointerfaces. Wenn das mal nicht im Sinne des Nutzers gedacht ist!

Waves SoundGrid ist ein DSP-System für die hauseigenen Plug-ins. Neben Universal Audio (UAD), Antelope und anderen Herstellern solcher hardwarebasierten Lösungen zur Audio-Plug-in-Berechnung, baut die Firma Waves diesen Sektor seit letztem Jahr mit neuen Lösungen und neuer Hardware verstärkt aus. Die Hauptaufgabe solcher „Zweit-Computer für Extra-Aufgaben“ ist die Entlastung der Haupt-CPU. Da Rechner immer leistungsstärker werden, aber auch günstiger, ist das für viele Nutzer heutzutage nicht mehr unbedingt notwendig. Der Vorteil dieses Systems ist, dass Waves Plug-ins sowohl nativ ausgeführt, aber sobald SoundGrid ins Spiel kommt, hierüber berechnet werden. UAD Plug-ins dagegen funktionieren nur mit angeschlossener Hardware. Ein Dongle Ersatz sozusagen.

Waves wollte anscheinend die Nutzer zuerst an das eigene Hardware-System binden und hat keine anderen Audiointerfaces zugelassen. Dieses Barriere ist aber nun Geschichte. Denn ab sofort gibt es einen kostenlosen neuen Treiber, der es erlaubt, jede x-beliebige ASIO und Core Audio Soundkarte einzusetzen. Das ist ein großes Plus und ein großer Vorteil. Denn es ist möglich, auf dem Laptop angefangene Songs mit SoundGrid weiter zu bearbeiten, ohne dass das Audiointerface neu eingestellt werden muss. Plug’n’Play ist die neue Devise und das ist sicherlich im Sinne der Anwender.

Wer ein SoundGrid Audiointerface besitzt und eine eigene ASIO oder Core Audio Hardware nutzt, kommt zusätzlich noch in den Genuss, die SoundGrid Ein- und Ausgänge im Netzwerk freizugeben. Jetzt können weitere Nutzer im Netzwerk zwischen den Systemen Audio streamen, aufnehmen und mixen.

Die Idee, die hinter Waves Hardware-Lösung steht, finde ich wirklich gut. Die Öffnung der Anbindung ist definitiv der richtige Weg in eine benutzerfreundliche Richtung. Leider ist die Hardware recht teuer, wie Mitglieder des gearslutz.com Forums beklagen.

Preis und Spezifikationen

Waves SoundGrid Connect ist kostenlos auf der Website des Herstellers herunterladbar. Voraussetzung ist der Besitz von mindestens einem Waves Plug-in.

Mehr über den Waves SoundGrid Connect findet ihr hier.

Hier sind ein die Tutorial Videos zu SoundGrid und dem neuen „Driver“: