Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Arcaico Warhorse

Arcaico Warhorse  ·  Quelle: Arcaico

Arcaico Warhorse – Das Streitross hat eine enorme Menge von Funktionen in einem einzigen Modul. VCA, VCF, Verzerrung und Delay. Arcaico zeigt das Modul als Zusammenarbeit mit Scuderia.

Warhorse: Ich kann alles!

In ansprechender Gold-Optik bietet das Modul ein Multimodefilter mit allen vier Filterbetriebsarten (Tief-, Hoch-,Bandpass und Kerbfilter). Vor allen Komponenten liegt das VCA mit seiner Verzerr-Einheit (Drive). Danach ist das Filter angeordnet und hat natürlich auch Resonanz. Es handelt sich um das Filter des Electronic Dream Plan Wasp von Chris Huggett. Für das Filter gibt es je einen negativen und einen positiven Steuereingang.

Der dritte CV-Eingang beliefert das VCA.  Außerdem findet sich noch die Modulation der Delay-Länge. Es handelt sich um eine hybride und damit sowohl analogen als auch digitalen Eimerkettenschaltung (BBD) mit Loop-Taster und natürlich auch einem Feedback mit Filtermöglichkeit. Die Delayzeit kann bis 1.1 Sekunden reichen und die kürzestmögliche Zeit ist 0.05ms – also wirklich so kurz, dass damit neue Sounds entstehen, wenn man genug Feedback verwendet.

Effektenspiegel

Die Möglichkeiten sind damit vorallem zum andicken, verzukunften und verändern und im Zweifel auch zum verindustrialisieren prinzipiell geeignet. Deshalb ist es auch nahe liegend, es als Bodeneffekt zu verwenden oder aber im Eurorack-System in einem größeren Processing Rack als große besondere Geheimidee auszupacken, um beliebigen Tracks oder Sounds noch einen Schliff zu geben. Dieser Schliff ist allerdings schon weitreichend.
Dazu passen würden beispielsweise noch Hall-Effektblocks oder Frequency Shifter.

Was macht man damit?

Das was man mittels der Verzerrung mit Bassdrums machen kann ist sehr nahe an der sehr tanzbaren Fassung von Industrial. Die Delay-Abteilung ist auch in der Lage wahlweise den Klang von Bass oder Höhen zu befreien. Dort ist nämlich das Filter „bipolar“ ausgelegt.

Interessanter Fun-Fact ist, dass Arcaico übersetzt „stark veraltet“, sogar „archaisch“ bedeutet. Das Modul ist genau das eigentlich eher nicht.

Weitere Information

Auf der Website erfährt man den Preis von 240€. Es gibt das Warhorse auch als Bodeneffektgerät. Das hat dann natürlich einen Bypasst-Fußtaster und eine Audio-Weiterleitung, um es in eine Kette von weiteren Effekten zu setzen.

Video

"