Geschätzte Lesezeit: 57 Sekunden
addac 106

addac 106  ·  Quelle: addac

Drumsounds im Eurorack ist heute faktisch Standard. Viele Hersteller bieten solche Module an und meist eins pro Instrument. ADDAC vervollständigt die Drum-Serie, welche mehr als eine Funktion hat.

Modul 106 steht für Hihats und Snares

Es gab bereits das 104 und andere Module aus dem T-Network Serienzyklus. Dabei geht es meist um genau das – effktiv und platzsparend eine Funktion mehrfach anbieten.

Die vier Instrumente können Hihats oder Snares sein und pro Instrument kann man eine kleine DecayHüllkurve und den tonalen Anteil jeweils einstellen. Das macht die obere Hälfte des Moduls aus. Bei der vierten Instrumenten-Reihe gibt es drei Frequenzbereiche, wie man es meist von Toms oder auch Bassdrums her kennt. Hier entfällt der Hihat Modus dann. Alle vier werden im mittleren Bereich zusammengeführt und auf Wunsch mit „Dreck“ versorgt oder können wahlweise natürlich auch clean abgespielt werden.

Der untere Teil ist für den Triggereingang und jeweils einzelne Ausgänge für die vier Instrumente bereit. Außerdem sind Mute-Schalter dabei, um generell das Abspielen zu unterbinden, ohne an das steuernde Gerät oder Modul (Sequencer) zu müssen.

Weitere Information

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.