Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
UVI PX P10: der Sequential Circuits Prophet 10 kommt zurück!

UVI PX P10: der Sequential Circuits Prophet 10 kommt zurück!  ·  Quelle: UVI / Gearnews, Marcus

Die Sound-Schmiede UVI erweitert ihre Prototype Series mit einem weiteren Leckerbissen: dem PX P10. Und dieses Sound-Paket hat es in sich. Hier wurde nämlich ein rarer Sequential Circuits Prophet 10 unter die Lupe genommen. Und das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen!

PX P10 simuliert den Dual Keyboard Synthesizer Prophet-10

Der Prophet-10 ist ein außergewöhnlicher Synthesizer. Stellt euch mal diesen Boliden auf einer Bühne der sechziger und siebziger Jahre Rock Bands vor. Tatsächlich waren es zwei erweiterte Prophet-5, die einfach übereinander geschraubt wurden. Pro Stimme gab es zwei Oszillatoren, einen Rauschgenerator und ein Tiefpassfilter. Dazu konnte man das Instrument in zwei fünfstimmige, ein zehnstimmiges oder ein fünfstimmiges Instrument mit vier VCOs Unisono schalten.

Der PX P10 von UVI kann natürlich exakt dasselbe. Ihr könnt zwei Programme auf einmal laden. Und den Unisono Modus sogar weit über die Fünf- oder Zehnstimmigkeit hinaus einsetzen. Die Sound-Bank an sich kommt mit 30.000 Samples für 309 Presets in 15 Kategorien.

Der Editor läuft grafisch, wie üblich bei den Klangerzeugern des Herstellers, über mehrere Seiten. Und die bieten euch alles, um die Synthese so richtig im Griff zu halten. Filterkontrolle, Patch Selektion und Layering im Ersten, Detuning, Stereo Breite und Modulationsrad im Zweiten. Dann geht es weiter mit einem Step Modulator und der LFO-Sektion. Effekte dürfen natürlich auch nicht fehlen. Hier gibt es EQ, Chorus, Phasor, Ensemble, Delay, SparkVerb und Drive. Und zu guter Letzt sorgen zwei getrennte Arpeggiatoren für Melodieverläufe des oberen und unteren Keyboards.

Preise und Daten

UVI PX P10 erhaltet ihr im Moment und bis zum 11. November 2019 auf der Internetseite des Hersteller zum Einführungspreis von 49 Euro anstatt 79 Euro. Das Instrument setzt die kostenlose UVI Workstation 3.06 oder höher oder UVI Falcon 2.0 oder höher voraus. Und diese laufen auf Mac OSX 10.8 oder höher und Windows 8 oder höher standlone, als AU, VST und AAX. Die Größe des Pakets beträgt 9,15 Gigabyte an Daten. Ihr benötigt zur Autorisierung einen kostenloses iLok Account (oder Dongle). Ein PDF-Benutzerhandbuch wird ebenso als Download angeboten.

Mehr Infos

Video

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: