Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
ENDLESSS App

ENDLESSS App  ·  Quelle: Endlesss

Live-Jam mit der Endlesss App

Live-Jam mit der Endlesss App  ·  Quelle: Enldesss / YouTube

Tim Exile ENDLESSS

Tim Exile ENDLESS  ·  Quelle: Youtube

Tim Exile ist ein umtriebiger Musiker, Sound-Designer und Entwickler, dem wir schon viele innovative Produkte zu verdanken haben, zum Beispiel Reaktor Patches wie FLOWs, SLOO oder SLOR. Nach einer längeren Funkstille meldet er sich jetzt mit einem neuen Projekt zurück. Endlesss ist eine Art Community-Plattform sowie eine zugehörige iOS App. UPDATE 13. Januar 2020: Im Frühjahr diesen Jahres soll die App endlich an den Start gehen. Das Entwicklungsteam lädt jetzt zum NAMM Jam ein, direkt zum Start der NAMM 2020.

Endlesss ist die Weiterentwicklung seiner Flow Machine, welche im Prinzip der Name für sein komplexes Live-Setup und dem selbstgebastelten Reaktor Patch dahinter ist. Die Flow Machine bietet vielfältige Möglichkeiten, Musik live zu generieren und sie in Echtzeit weiter zu manipulieren (was bei Tim Exile oft genug in einem ordentlichen „Zerschreddern“ endet).

Die Flow Machine und die damit gesammelten Erfahrungen bilden nun die Basis für Endless — ein neues Produkt, an dem Tim Exile mit einem Team von Künstlern, Programmierern und Investoren in den letzten Jahren (!) gearbeitet hat und über das wir uns bis jetzt mit ein paar nebulösen Andeutungen zufrieden geben mussten.

Was ist Endlesss? Update:

Im Zentrum von Endlesss stehen die so genannten „Rifffs“. Das sind kurze Audio-Snippets, bestehend aus verschiedenen Layern. Rifffs werden mit internen oder externen Instrumenten entweder direkt auf dem iOS-Device oder in der DAW erstellt. Jedes Mal, wenn ein neues Layer dazu kommt oder ein bestehendes bearbeitet wird, kommt dabei ein neues Rifff heraus. Diese können mit Freunden in Echtzeit live in einem Jam getauscht werden. Die Rifffs sind in der Cloud gespeichert, deswegen kann man von überall darauf zugreifen.

Der kreative Teil funktioniert über ein Grid-basiertes Interface. Zum Start stehen direkt ein paar Soundpacks und Rifffs bereit. Ableton Link wird auch unterstützt, das ist eine sehr gute Idee! Ein VST-Plugin soll für eine nahtlose DAW-Integration nachgereicht werden.

Endlesss iOS App

Endlesss iOS App

Features

  • Rifffs mit internen Instrumenten oder dem Mic-/Line-Eingang aufnehmen oder remixen
  • Sample-basierte Soundpacks
  • Remix FX Pack
  • Retrospektives Looping, um niemals einen „genialen“ Moment zu verpassen
  • Einen „Jam“ einrichten und Freunde dazu einladen
  • Rifffs in Echtzeit tauschen und laden
  • Optionale Benachrichtigung, wenn ein Freund dein Rifff bearbeitet
  • Browser für Rifffs mit beliebig viel Speicher (komprimiertes Audio)
  • Rifffs als Stems exportieren (komprimiertes Audio)
  • Ableton Link

Ich bin mir im Augenblick nicht sicher, was ich von dem Projekt halten soll. Die Ankündigung aus dem letzten Jahr klang sehr aufregend. Jetzt betrachte ich das vorläufige Ergebnis mit einem eher skeptischen Blick. Aber mal schauen, vielleicht überrascht uns Endlesss ja mit intuitiver Bedienung und trotzdem einer gewissen Tiefe. Es bleibt spannend.

Verfügbarkeit und Preis

Nach wie vor ist Endlesss noch nicht öffentlich. Wer zu den frühen Vögeln gehören will, muss sich für den Newsletter auf der Website registrieren. Wie es aussieht, basiert Endlesss auf einem Abo-Modell. Preise sind noch nicht bekannt.

ENDLESSS NAMM Jam:

Die App soll im Frühjahr 2020 kommen. Damit ihr die ENDLESS kennenlernen könnt, lädt euch das Team zum NAMM Jam ein. Dafür müsst ihr diesem Link folgen und euch registrieren. Alles Weitere erfahrt ihr auf der Website.

Mehr Infos

Videos

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
CloudSounds! Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
CloudSounds!
Gast

Ich teste die Beta nun bereits seit ein paar Monaten und bin ehrlich begeistert. Man startet irgendwo, hat vielleicht eine bestimmte Richtung vor Augen und dann modelt irgendwer das ganze in eine Richtung um, in die man selbst nie gegangen wäre und es klingt (meist) klasse. Das kann stressig sein, wenn man in öffentlichen Jams aktiv ist, kann jedoch durch die Möglichkeit eigene Jams zu erstellen und gezielt einzuladen wirklich Laune machen. Ob man auf diesen Wege gezielt professionelle Ergebnisse erzielen kann, ist schwer zu beantworten. Man kann die Jams jedoch bspw. als Stems exportieren und AbletonLink ist an Bord,… Read more »