Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Endlesss Studio

Endlesss Studio  ·  Quelle: studio.endlesss.fm

Vor ein paar Tagen erst wurde die Endlesss App für iOS veröffentlicht. Unter der Federführung des Musikers und Entwicklers Tim Exile entstand eine Umgebung für das Erschaffen neuer Musik, entweder alleine oder gemeinsam mit anderen Menschen. Eingebettet wird das Ganze in eine Community. Das ist schon bereits sehr spannend, jetzt wird der nächste Level anvisiert. Endlesss Studio ist die Fortführung der Grundidee, aber mit mehr Möglichkeiten und dem Sprung auf macOS und Windows.

Endlesss Studio

Während bei der Mobile-App das gemeinsame Jammen zwischen den Smart-Devices geschieht, geht es bei Endlesss Studio von DAW zu DAW zur Sache. Das bedeutet, dass Endlesss als VST/AU Plug-in und auch standalone kommt. Gerade als Plug-in dürfte das eine sehr spannende Angelegenheit werden. Damit sollten auch Kollaborationen zwischen verschiedenen DAWs möglich sein – und das sogar in Echtzeit.

Es geht sogar noch einen Schritt weiter. Die Integration der Lieblings-Plug-ins und selbst von Hardware verspricht das Entwicklungsteam. Die damit erstellten Riffs können dann mit den Performance-Effekten von Endlesss Studio weiter bearbeitet und on the fly neu gemixt werden. Die Unterstützung für diverse Controller ist ebenfalls angekündigt, direkt genannt werden bereits Ableton Push, Novation Launchpad und Akai APC.

Und selbst die Mobile-App profitiert von Endlesss Studio. Mit dem Instrument Designer erstellt ihr neue Packs, die ihr dann auf das Mobilgerät übertragen könnt. Ich schätze mal, dass dafür Samples benutzt werden. Projekte lassen sich wohl auch zwischen den verschiedenen Plattformen synchronisieren.

Endlesss Studio auf Kickstarter

Noch ist es nicht so weit. Über Kickstarter soll das Projekt weiter finanziert und einem noch größeren Publikum vorgestellt werden. Wann Endlesss Studio auf macOS und Windows verfügbar sein wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Es gibt eine Mailing-Liste, auf der ihr euch eintragen könnt. Im Gegenzug bekommt ihr bei der Veröffentlichung einen Rabatt von 60 Prozent und bezahlt 89 US-Dollar. Da der Preis schon bekannt ist, wird es bestimmt nicht lange dauern, bis die Kampagne auf Kickstarter erscheint. Spätestens dann gibt es wieder ein Update dieses Artikels.

Weitere Infos

Videos

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
CloudSounds! Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
CloudSounds!
Gast

2 kleine Ergänzungen:
– Der Perk ab 89 USD beinhaltet ein Jahr „Lossless Audio“, Zugriff auf die komplette Jam Historie und sämtliche Infinite Soundpacks.

Exklusiv über Kickstarter hat man die Möglichkeit, für die 3 o. g. Optionen auch ein Lifetime-Abo abzuschließen (ab 199 USD = Superearlybird).

Start der Kampagne ist für Mitte Mai geplant.