Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
The Apprehension Engine:

The Apprehension Engine:  ·  Quelle: Indie Film Maker / YouTube

The Apprehension Engine:

The Apprehension Engine:  ·  Quelle: Indie Film Maker / YouTube

The Apprehension Engine ist ein extrem vielseitiges elektroakutsisches Instrument, das für mein Empfinden nicht nur für Horror-Filme taugt. Auch wenn es von den Machern immer wieder als „Horror Musical Instrument“ bezeichnet wird. Das Ding erinnert mich ein bisschen an das selbstgebaute Ding, was ein Freund von mir immer auf der Bühne und im Studio für seine Ambient-Experimente benutzt. Hier ist alles allerdings größer und umfangreicher. Eine ganze Reihe von Videos erklärt euch, wie ihr Schritt für Schritt selbst so ein Soundmonster herstellt. Sehr inspirierend.

The Apprehension Engine: Bauanleitung für DIY Horror-Instrument

Das Instrument geht auf den Musiker Mark Korven zurück. Der wollte für den Soundtrack zu dem Film „The Witch“ (The VVitch: A New-England Folktale) organisch klingende Sounds erstellen. Genau für diesen Zweck wurde dann The Apprehension Engine gebaut. Teile aus Holz und Metall bilden das Gehäuse. Daran und darin sind diverse Versatzstücke anderer Instrumente wie Saiten, Pickups oder sogar ein Halltank eingebaut. Wie ihr in den Videos seht, lässt sich das Instrument auf verschiedene Arten spielen.

In einer Reihe von YouTube-Videos zeigen die Film Masters wiederum, wie ihr euch eine eigene Version der Apprehension Engine zusammenbaut. Das DIY-Projekt ist durchaus recht umfangreich, trotzdem halten sich die Materialkosten in Grenzen.

Mein Tipp wäre, die Konstruktion im Zweifel einfach als Inspiration für eigene Kreationen zu nehmen. Einige Sachen wären mir nämlich zu aufwendig. Der bereits in der Einleitung von mir erwähnte Freund hat zum Beispiel eine alte Zigarrenkiste als Gehäuse genommen. Da haben er und seine Freundin ein paar Nägel und andere Metallteile hineingeschlagen beziehungsweise befestigt, ein paar Saiten aus unterschiedlichem Material gespannt und ein paar Kontaktmikrofone installiert. Auch aus dieser verhältnismäßig kleinen Variante kommen schon ein paar sehr interessante Sounds heraus.

Falls DIY nicht so euer Ding ist, könnt ihr auch eine fertig gebaute Apprehension Engine bestellen – aktuell ist die aber ausverkauft. Und wenn ihr Horror-Sounds komplett im Rechner machen wollt, haben wir ein paar Plug-ins als Vorschlag. In der Rubrik Samples der Woche sind übrigens immer wieder interessante Produkte für Sounddesign und Filmmusik dabei.

Weitere Infos

Videos

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
moogulator Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
moogulator
Editor

Sowas in der Art hat Leaf Audio / Exploding Shed unter dem Namen Microphonic Soundbox zu bieten – Gibt es in Version 2 und bald wohl eine neue Version einer anderen Box mit ähnlichem Konzept..