Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Kartenspiel Quartett Analoge Synthklassiker

Kartenspiel Quartett Analoge Synthklassiker  ·  Quelle: GForce Video

Quartett ist ein Kartenspiel, in dem man die technischen Daten vergleicht. Jeder bekommt eine gleiche Anzahl Karten und wer „am meisten“ bei einem Wert verzeichnet hat, bekommt die Karte des Gegenspielers. Kennt man sicherlich aus allen möglichen technischen Bereichen: Autos, Schiffe, Flugzeuge etc. Das gibt es jetzt auch für klassische Synthesizer von GForce aka Dave Spiers, dem Hersteller von impOSCar und dem Arp Clone Oddity.

Die gezeigten Synthesizer sind absolute Klassiker, da Dave Spiers selbst ein großer Vintage-Synthesizer-Liebhaber ist. Vor einiger Zeit hat er eine kleine Dokumentation mit Musik, die auf entsprechend klassischen Synthesizern gemacht wurde, veröffentlicht. Das macht man nur, wenn man das wirklich liebt. Das Projekt heißt Bright Sparks und ist ebenfalls über GForce zu bestellen.

Übrigens hat es von ModularGrid so etwas mal für einzelne Module gegeben und von Roland mit den älteren Roland Klassikern. So gesehen ist die Idee zwar nicht neu, aber irgendwie macht sowas schon Spaß. Oder?

Umgerechnet kostet das „Vintage Synth Trumps 2“ bei Dave Spiers im Shop ca. 8,30 Euro. Damit ist es ein sehr guter Kandidat für den befreundeten Nerd, wo man nicht weiss, ob der das nicht alles eh längst schon hat.
Das gilt für Baumfestivitäten, Jahreswenden und Stiefeltage wie heute. Somit hätten wir die Zielgruppe geklärt.

„Trumps“ bedeutet übrigens Trumpf, nicht etwas, was sich bei dem Wort „Donald“ umdreht. In dem Zusammenhang kann man auch noch einmal an Loriots „was ist noch mal Trumpf„? erinnern. Gibt es diesen Menschentyp „Skatspieler“ noch?

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: