von stephan | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

 ·  Quelle: Supro

ANZEIGE

Das neue Supro Flanger-Pedal verfügt nicht nur über eine schöne analoge Stereo-Schaltung, sondern auch über einen einzigartigen Dimension-Schalter, der zwei Kanäle für einen einzigartigen Doppel-Flanger-Effekt zusammenführt.

ANZEIGE

Supro Flanger

Ich liebe Hersteller, die ihre Produkte schlicht und zweckdienlich benennen. Statt beispielsweise Zelzah, tauft Boutique-Hersteller Supro sein neuestes Effektgerät schlicht Flanger. Dass der Hersteller sich einen erstklassigen Qualitätsruf erarbeitet hat, sieht man auf den ersten Blick. Allein das äußere Design wirkt unglaublich ansprechend auf mich. Ich liebe diese Minimal-Ästhetik und glaube, ich bin Fanboy, ohne jemals ein Pedal oder einen Verstärker von denen gespielt zu haben.

Außen hui, und innen?

Dann wollen wir uns mal die Details ansehen. Was diesen Flanger besonders interessant macht, ist die Tatsache, dass er in Stereo mit einer analogen Schaltung arbeitet. Und, wie bereits im Intro erwähnt, verfügt er auch über einen Dimension Switch, der zwei Flanger-Kanäle miteinander kreuzt, um einen neuen, einzigartigen Doppel-Flanger-Effekt zu erzeugen.

Das lilafarbene Pedal hat Regler für Speed, Width, Sweep und Feedback. Außerdem den Dimension-Schalter und eine LED, die anzeigt, dass der Effekt aktiviert ist. Auf Grund der Stereo-Funktionalität haben einige der Regler Auswirkungen auf den Stereoausgang.

Eine neue Dimension

Der Speed-Regler bestimmt die Modulationsgeschwindigkeit des Flanger-Effekts. Sweep stellt die Verzögerungszeit des Effekts ein. Wenn ihr ihn im Uhrzeigersinn dreht, erhöht sich die Verzögerungszeit auf Kanal 1, während sich die Verzögerungszeit auf Kanal 2 verringert.

Width regelt die Gesamtintensität des Flanger-Effekts. Mit Feedback schließlich lässt sich der Grad der Resonanz in der Schaltung einstellen. Richtig interessant wird es mit dem Dimension-Schalter. Wie bereits erwähnt, kreuzt er zwischen den beiden Kanälen und erzeugt einen Doppel-Flanger-Effekt in Mono oder Stereo.

Ist das das teuerste analoge Flanger-Pedal?

Bei einem Preis von 289 US-Dollar für ein „simples Flanger-Pedal“ war mein Interesse geweckt. War es möglich, dass dies der teuerste Flanger ist? Tatsächlich findet man im Online-Store in der Rubrik Flanger deutlich teurere Geräte, allen voran das Eventide Pitch-Faktor* für unglaubliche 549 Euro. Allerdings sind fast alle hochpreisigen Flanger-Effekte in Form digitaler Multis erhältlich.

ANZEIGE

Das erste Flanger-Pedal, wo ich mir sicher war, dass es sich um einen analogen Schaltkreis handelt, war das ThorpyFX Camoflange Flanger* für 289 Euro, also vergleichbar mit dem Supro. Meiner Erfahrung nach gehört diese Art von Effekt nicht unbedingt zu den alltäglichen Brot- und Buttersounds. Wie ist das bei euch, sind euch Flanger-Klänge so wichtig, dass ihr dafür auch einen höheren Preis in Kauf nehmt, um eine besondere Qualität zu erhalten?

Preis

Der Supro Flanger kostet 289 US-Dollar.

*Affiliate Link

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Supro Flanger: Supro
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert