Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Suhr Classic JM Pro Offset E-Gitarre Front

Die neue Classic JM Pro Serie  ·  Quelle: Suhr

Suhr Classic JM Pro Offset E-Gitarre gold Slant

Auch in auffälligem Gold  ·  Quelle: Suhr

Die neue Serie von Suhr „Classic JM Pro“ ist ganz klar an den Offset-Klassiker Jazzmaster von Fender angelehnt, zumindest optisch. Das polarisierende Design wurde aber nur als Grundlage für eigene Ideen genutzt und etwas moderner gestaltet.

P90 vs. Humbucker

Die Frage aller Fragen: Spielt man Single Coils, zu denen auch die P90 gehören, oder aber Humbucker. Schaut man sich bei den klassischen Fender-Modellen um, dann hat man keine Wahl, erst bei den neueren Inkarnationen gibt es auch mal was anderes.

Auch Suhr leiht sich das Design aus, packt aber eigene Pickups drauf, die Noiseless S90 (P90) oder die Suhr SSV Humbucker mit „Vintage-Klang“. Je nach Vorliebe kann man so die passende Classic JM Pro auswählen. Bei den brummfreien Modellen mit Single Coils sollte man bedenken, dass man eine 9 Volt Batterie für die Brummunterdrückung braucht, damit es auch ruhig bleibt. Ohne Batterie ist es „nur“ ein normaler P90.

Desgin

Klar stand hier Fenders Surf- und Alternative-Ikone Modell, Suhr verkleinert den Body allerdings etwas und fräst an der Rückseite des unteren Cutaway ein sogenanntes Contoured Heel ein: eine Art Aussparung für die Greifhand, damit man angenehmer in die hohen Lagen kommt. Ein Feature, das bei Fender Spielern das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Man hat sich zwar damit arrangiert, aber bequem wäre anders.

Suhr verbaut nicht zwingend das Gotoh 510 (Stratocaster-ähnliche) Tremolo-System, sondern eine TOM Bridge von Tone Pros und String Thru Technik im Erlebody. Ob der PU-Wahlschalter oberhalb der Saiten mich überzeugt und die an die Strat angelehnte Poti-Anordnung, weiß ich noch nicht so richtig. Dafür gibt es einen quater-sawn Ahornhals mit indischem Palisander, 10-14″ Compound Radius und Suhr Locking Tuner. Nichts für Puristen, aber die will Suhr wohl auch nicht erreichen.

Es gibt die Classic JM Pro in vier Versionen: mit P90 oder HBs mit String Thru Body oder die beiden mit Tremolo. Bei den Farben stehen angenehme Klassiker zur Option: 3TS, Black, Olympic White, Dakota Red, Gold und Sonic Blue. Seafoam Green und Vintage White fehlen leider – wie auch das Ahorngriffbrett als Option.

Preis

Suhr ist noch nie eine Firma für Billigheimer gewesen, ob die Qualität dazu stimmt, kann ich nicht aus eigener Erfahrung sagen, aber im Netz lese ich kaum Schlechtes.

Für eine Classic JM Pro liegt der RRP (UVP) bei 2195 USD, dazu kommen Steuer und ggf. Versand. In Deutschland liegen Suhr Gitarren zwischen 2500 und 4000 Euro – also eher ein überlegter Kauf.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: