von claudius | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Sterling by Music Man Sabre

 ·  Quelle: Music Man

ANZEIGE

Music Man ist keine günstige Marke – jedoch bietet die US-Firma mit den in „Fernost“ produzierten Sterling-Modellen sehr ähnliche Modelle zu den Originalen zum geringeren Preis an. Die Sterling by Music Man Sabre kostet ungefähr ein Viertel der Music Man Sabre* – hat aber auch die Fishman Pickups verbaut.

ANZEIGE

Sterling

Sterling ist das für Ernie Ball Music Man, was Squier für Fender ist, Epiphone für Gibson und die SE-Modelle für PRS. Günstige „Nachbauten“ aus Fernost. Durch die günstigeren Produktionsbedinungen (mit allen Vor- und Nachteilen) ist auch das Instrument am Ende im Laden deutlich günstiger zu haben. Gut für alle, die sich die „großen“ Marken nicht leisten können. Oder wollen.

Qualitativ kann ich zu den aktuellen Modellen aus erster Hand nichts sagen, weiß aber aus den Foren und von Berichten von Mitmusikern, dass die Sterling-Modelle über die Jahre merklich besser geworden sind. Das sollte auch so sein, denn sie kosten zwar merklich weniger, aber immer noch über 1000 Euro. Und das sollte nicht nur für den Namen gezahlt werden. Meine eigenen Erfahrung Anfang der 2010er waren irgendwo zwischen sehr brauchbar und na ja.

Sterling Music Man Cobra Burst

Sterling Music Man Cobra Burst

Sterling by Music Man Sabre

Es wird zwei Ausführungen der neuen Sterling Sabre geben:

  • Cobra Burst
  • Deep Blue Burst

Gerade die Cobra finde ich richtig schick. Auf dem Nyatoh-Body befindet sich nämlich eine geflammte Ahorndecke, deren Maserung herrlich durchscheint. Dazu gesellt sich ein gerösteter Ahornhals mit C-Profil, 22 Bünden aus rostfreiem Stahl und ein 12″ Griffbrett – bei der Blauen aus Palisander, bei der Cobra aus geröstetem Ahorn. Letztere gefällt mir persönlich insgesamt besser.

Sterling Music Man Sabre Deep Blue Burst

Sterling Music Man Sabre Deep Blue Burst

Fishman Fluence, Vibrato und Locking

Keine Selbstverständlichkeit sind die Tonabnehmer. Beide Ausführungen sind mit Fishman Fluence Modern Humbuckern ausgestattet, die über einen Master-Tone und Master-Volume und einen 3er PU-Wahlschalter umgeschaltet werden. Dazu kommen die beiden eingebauten Voicings, die per Push-Pull-Poti einfach umgeschaltet werden können. Übrigens sind die PU-Kappen bei der Blauen verchromt, bei der Cobra schwarz, passend zum der Rest der Hardware.

Der Gitarrist von Welt bekommt außerdem Locking Tuner und das Sterling „Modern Tremolo“, die zusammen auch bei anderen Modellen zum Einsatz kommen. Klingt nach einer soliden, modernen E-Gitarre.

ANZEIGE

Preis und Marktstart

Allerdings ist da immer noch der Preis: 1499 USD möchte die Firma für die Sterling by Music Man Sabre pro Ausführung haben.

Gemessen an der reinen Optik und der Auswahl der Hardware auf dem Blatt vermutlich angemessen. Trotzdem fühlt es sich für mich für einen „Nachbau“ der Budget-Tochter immer noch etwas viel an. Da ändert auch das Deluxe Gig Bag nichts an der Rechnung.

Was meinst du dazu?

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Sterling Music Man Cobra Burst: Music Man
  • Sterling Music Man Sabre Deep Blue Burst: Music Man
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert