Noch 9 Tage
von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Steinbergs X-Stream Synthesizer: Vom Sample zur Spektral-Synthese - Freeware!

Steinbergs X-Stream Synthesizer: Vom Sample zur Spektral-Synthese - Freeware!  ·  Quelle: Steinberg

ANZEIGE

Steinberg veröffentlicht mit X-Stream einen Spektral-Synthesizer als Freeware für unsere DAWs. Dieses Tool ist interessant für Leute, die sich mit Sound-Design und Ambient-Musik beschäftigen. Der Software-Synthesizer verwandelt gewöhnliche Samples in ungewöhnliche Klanglandschaften, indem es die Töne auf neuartige Weise bearbeitet. Und das absolut kostenlos – worauf wartet ihr noch?

ANZEIGE

Kostenlos abheben mit X-Stream: Der neue Synthesizer von Steinberg

Mit X-Stream können Nutzer Samples oder sogar ganze Tracks in Synthesizer-Sounds wandeln und so neue kreative Ideen entwickeln. Der Plugin-Synthesizer verwendet dafür fortschrittliche Spektral-Algorithmen und Effekte. Laut Florian Haack von Steinberg lässt sich mit dem Klangerzeuger das volle Potenzial aus all euren Samples herausholen.

Für die Nutzung von X-Stream benötigt ihr eine Installation von HALion 7.1 oder das kostenlose HALion Sonic 7.1 Update. Interessenten können HALion 7 bis Ende Juli 2024 sogar mit 50 % Rabatt erwerben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sound-Design leicht gemacht mit einer Freeware von Steinberg

X-Stream eignet sich für verschiedene Anwendungen: Man kann damit in sich verändernde Klanglandschaften erstellen oder Drones und Effekte für Filmmusik, Spiele sowie elektronische Musik produzieren. Das Plugin ist kompatibel mit allen HALion-Versionen in allen gängigen DAWs.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Darüber hinaus hat ein internationales Team von Sound-Designern über 100 Presets erstellt, die ihr direkt mit dem Synthesizer ausprobieren könnt. Wer in eine neue Welt an experimentellen und „fliegenden“ Klängen eintauchen möchte, sollte diesen Klangerzeuger definitiv einmal ausprobieren. Da es absolut kostenlos ist, spricht ja nichts dagegen. Danke Steinberg!

ANZEIGE

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Preise und Daten zu dem Software Synthesizer von Steinberg

Steinberg X-Stream erhaltet ihr ab sofort kostenlos auf der Website des Entwicklers. Das Plugin setzt HALion Sonic 7.1 oder HALion 7.1 voraus und läuft auf Windows 10 oder höher und macOS BigSur oder höher (inklusive Apple Silicon Support) als AAX, AU und VST3 in 64 Bit.

Steinberg HALion 7 gibt es zurzeit und nur noch bis Ende Juli 2024 mit 50 % Rabatt hier bei Thomann.de (Affiliate) für 175,00 Euro anstatt 349,00 Euro im Angebot.

Affiliate Links
Steinberg HALion
Steinberg HALion
Kundenbewertung:
(2)
Steinberg X-Stream mit HALion 7.
Steinberg X-Stream mit HALion 7. · Quelle: Steinberg

Weitere Informationen über Steinberg und den Synthesizer

Hinweis: Dieser Artikel über das Plugin X-Stream von Steinberg enthält Affiliate-Links, die uns bei dem Aufbau unserer Seite helfen. Der Kaufpreis und Endpreis bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese eingebauten Werbe-Links kauft, erhalten wir eine kleine „Spende“ und danken euch für die Unterstützung!

ANZEIGE

6 Antworten zu “Steinberg X-Stream Synthesizer: Vom Sample zur Spektral-Synthese – Kostenlos!”

    Julian sagt:
    0

    nicht runterladen! das versprechen ist zu schön! man muss weitere software installieren, die email weitergeben, sich anmelden und nem blöden email letter zustimmen. der synth taucht dann doch nicht auf. kacke ist das

    Benny Lava sagt:
    0

    Ja, scheint hauptsächlich Werbung für HALion zu sein.
    Hab eh zu viele Plugins und am Ende benutze meist ich die Live-eigenen.

    Gabberlein sagt:
    0

    Email weiter geben ist doch kein Drama wozu gibts Tempmail´s? Aber da man hier HALion haben muss ein No Go für mich also Uninteressant. ein reines VST2/3 wäre besser gewesen.
    Nett das man hier wieder Kommentieren kann

    Bourian sagt:
    0

    Hahaha! So ganz frei ist das ja nicht, nejch…
    175Euren müßen erstmal hingelegt werden…

    TDR sagt:
    0

    @Bourian
    Weshalb dieses gehässige „Hahaha!“
    Es funktioniert mit HALion Sonic, das darfst Du dann auch kostenlos nutzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert