Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Denon DJ Engine 1.5

Denon DJ Engine 1.5  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Engine 1.5

Denon DJ Engine 1.5  ·  Quelle: Denon DJ Engine 1.5 Screenshot

Zweieinhalb Jahre ist es her, dass Denon DJ seiner Musikmanagement-Software Engine ein Major-Update verpasst hat und nun ist es soweit. Engine 1.5 steht offiziell zum Download bereit. Das Programm kommt mit einem überarbeiteten Benutzerinterface und bietet einige Neuerungen, vornehmlich zum Standaloe-Betrieb der DJ-Workstation  MCX8000, die in Kürze in den Handel gelangt. Darunter farbige Wellenformen, Tonartfilter und Drag´n´Drop Support für Serato Hotcues. Laut Denon lassen sich bis zu 100.000 Musikstücke pro angelegter Collection verwalten. Das Programm erlaubt 1000 Songs pro Playlist und dazu das Packen von 500 virtuellen Plattenkisten  mit je 7 Subcrates, exportierbar auf USB-Datenträger zur Standalone-Nutzung mit kompatibler Gerätschaft. Dazu zählen auch noch die beiden betagteren Laufwerke Denon SC2900 und SC3900. Eine Menge Tracks, dies dürfte gerade auch mobile Dienstleister freuen, die mit einem breiten Repertoire auffahren müssen.

Eine vollwertige Standalone DJ-Software ist Engine (noch) nicht und wenn man die Bedienoberfläche genauer betrachtet, weist diese schon einige Ähnlichkeiten zu Seratos Offline Player oder Rekordbox auf. Branchentypisches Design, wie man so schön sagt, mit der Möglichkeit, Musikstücke abzuspielen,  Playlisten und Crates anzulegen, Hotcues und Loops zu setzen und natürlich ID3-Tags upzudaten.

In wie weit das Programm und der MCX8000 unter den DJs Anklang finden werden, bleibt abzuwarten. Der Controller jedenfalls arbeitet mit Engine und Serato zusammen, ist mit einem attraktiven Preisetikett ausgestattet und  hat zahlreiche Performance-Features unter der Haube. Sollte das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software halten, was es verspricht, könnte Denon hier mitunter eine interessante Alternative zum Pioneer XDJ-RX mit rekordbox gelingen.  Engine 1.5 ist für Mac und Windows erhältlich, gerade mal 10 MB groß und kann hier herunter geladen werden.

Was haltet ihr von Denons neuer Engine? Werden sie es schaffen, mit der Software und dem MCX8000 den Markt aufzurollen?

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Jörg Cordespeterneralex Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
neralex
Gast
neralex

Ein Blick auf die Facebook-Fanpages der Engine von Denon-DJ zu werfen, hätte eventuell gereicht, um diesen Artikel zu überdenken. Diese Version hat leider so viele Fehler, dass sie nicht mehr nutzbar ist. Ganz zu schweigen davon, dass man Quicktime brauch, um mp3s zu verwenden aber Quicktime nicht mehr unter win8, win8.1 und win10 unterstützt wird. Wer diese fehlerhafte Engine Software dort verwenden möchte, muss auf eine 1 Jahr alte Quicktime-Version zurückgreifen. Spätestens hier sollte sich jeder Fragen, was für einen Bockmist Denon hier anpreist. Wirklich schlimm ist, dass Denon die vorhergehende Version 1.1.2 von der Website entfernt hat und damit… Read more »

peter
Gast
peter

Hey neralex, danke für deinen Kommentar und deine Meinung zu Engine. Den Facebook link nehm ich gern in den Text auf. Bei mir war keine Quicktime Installation nötig und wenn ich richtig informiert bin, ist die „alte Engine“ schon seit geraumer Zeit nicht mehr downloadbar. Warum sich Denon gegen die Verfügbarkeit der früheren Versionen entscheiden hat und wie das Update im Zusammenspiel mit alter Hardware läuft, da kann ich beim besten Willen nichts zu sagen, da ich keine SC-Player habe. Hier steht nur ein betagter S1000 rum und der hat noch nicht mal USB. Ist ja auch kein Software-Test hier,… Read more »

neralex
Gast
neralex

Für die Installation der Engine ist Quicktime nicht notwendig aber um mp3-Dateien mit Engine einzulesen und abzuspielen, brauchst du es. Die frühere Version 1.1.2 war bis zum 08.03.2016 auf der Website verfügbar und wurde nur durch die neue Version ersetzt. Ich nutze zwei SC2900, die jewels mit einem LAN-Kabel an einem LAN-Hub hängen, wo auch der Laptop (Windows) dranhängt, worauf die Engine 1.1.2 läuft. Ich hatte damit bisher keine großen Probleme außer das die Suche nicht alles findet, obwohl alles analysiert ist und das beim Analysieren neuer Tracks die Engine ab und an mal abschmiert, was aber im Livebetrieb mit… Read more »

Jörg Cordes
Gast
Jörg Cordes

Es stürtzt nur ab, zum kotzen. Man hat gar keine Chance das Programm zu bewerten wei nur Abstürze die Belohnung sind das man sich für Denon entschieden hat.