Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Spatial Head Tracking: intensiveres 3D-Audio-Erlebnis in iOS 15

Spatial Head Tracking: intensiveres 3D-Audio-Erlebnis in iOS 15  ·  Quelle: Apple

iOS 15 ist da! Neben vielen neuen Features wie Fokus für das Verwalten von Benachrichtigungen ist mit „Spatial Head Tracking“ ein besonders spannendes Feature dabei. Es misst eure Kopfbewegung bei Spatial-Audio-Tracks! Damit soll das 3D-Audio-Erlebnis noch intensiver werden. Dreht ihr euren Kopf, so sind dann jeweils andere Instrumente lauter zu hören. Das ist fast schon so, als wärt ihr mit auf der Bühne!

ANZEIGE
ANZEIGE

Mit Spatial Head Tracking noch mehr 3D-Audio erleben

Spatial Head Tracking: intensiveres 3D-Audio-Erlebnis in iOS 15

Die „3D-Audio“-Einstellung in iOS 15.

Seit Apple beim eigenen Musik-Streaming-Dienst Apple Music das 3D-Audio-Feature „Spatial Audio“ einführte und bald darauf auch macOS und Logic Pro dafür bereit machte, ist klar: sie meinen es ernst mit 3D-Audio! Das Problem bei vielen 3D-Audio-Technologien ist allerdings, dass diese die eigenen Kopfbewegungen nicht nachverfolgen. Damit wirkt die Räumlichkeit schnell unnatürlich. Denn in der Realität verändert sich ein Klangerlebnis, sobald wir den Kopf drehen.

In der Musikproduktion gibt es bereits seit einigen Jahren Head-Tracking-Technologien wie Waves NX. Sie soll das Problem der Räumlichkeit beim Produzieren mit Kopfhörern lösen. „Spatial Head Tracking“ bringt dieses Feature nun in den Consumer-Bereich. Bei Songs aus dem Apple-Music-Katalog, die entsprechend für Spatial Audio aufbereitet wurden, kommt es zum Einsatz. Zum Start unterstützen die Apple-Kopfhörer AirPods Pro und AirPods Max hardware-seitig diese Technologien. Dann muss nur noch in den Einstellungen das „Spatial Head Tracking“ aktiviert werden.

Weitere Neuheiten iOS 15 und unterstützte Modelle

Mit Fokus könnt ihr die Anzeige von Benachrichtigungen aus Messaging- und E-Mail-Apps mit KI-Unterstützung mit verschiedenen Profilen wie „Zeit für mich“, „Arbeit“, „Nicht stören“ oder „Sport “ verwalten. In jedem Fokus-Modus stellt ihr ein, welche Benachrichtigungen euch das Device anzeigt. Die KI empfiehlt euch dann basierend auf euren Einstellungen Kontakte und Apps, die in diesem Modus angezeigt werden dürfen. So könnt ihr endlich ungestört produzieren!

Dazu gibt es nun 3D-Audio in FaceTime. Videokonferenzen klingen räumlicher, in dem die jeweils Sprechenden passend zur Position ihres Videofensters auch aus dieser Richtung zu hören sind. Dazu kann Live-Text auch wieder durch KI-Unterstützung alle Texte und Buchstaben aus euren Fotos auslesen. Und mit SharePlay können nun Teilnehmer eines FaceTime-Calls synchron gemeinsam einen Film ansehen und Musik anhören. Auch kann man den Bildschirm des eigenen iPhones oder iPads kann über SharePlay teilen.

iOS 15 ist seit dem 20. September 2021 verfügbar. Das mobile Betriebssystem kann auf allen iPhones seit iPhone 6S bis zum aktuellen iPhone 13, beiden iPhone SE und dem iPod Touch (7. generation) geladen werden.

Mehr über Spatial Head Tracking

Videos über iOS 15 und Spatial Head Tracking

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.