Softube Tube-Tech Mk II - alles neu macht der Mai

Softube Tube-Tech Mk II - alles neu macht der Mai  ·  Quelle: Softube

Softube Tube-Tech Mk II - alles neu macht der Mai

Softube Tube-Tech Mk II - Equalizer Bundle  ·  Quelle: Softube

Softube Tube-Tech Mk II - alles neu macht der Mai

Softube Tube-Tech Mk II - Compressor Bundle  ·  Quelle: Softube

Und hier passt der Spruch tatsächlich wie die „Faust aufs Auge“. Denn der schwedische Hersteller Softube veröffentlicht mit Tube-Tech Mk II Collection ein völlig rundum erneuertes Plug-in Bundle ihrer beliebten Tube-Tech Emulationen.

Tube-Tech Mk II macht noch mehr Sound

Die erste Version der virtuellen Tube-Tech Simulationen kam 2006 auf den Markt. Und das war gleich ein großer Wurf für den Entwickler. Mit dabei der PE 1C ‘Pultec’ Program Equalizer, der ME 1B Mid-Range Equalizer und der CL 1B Optical Compressor. Dazu kommt das all-in-one Classic Channel Plug-in, das alle Tube-Tech Emulationen auf einer Oberfläche vereint. Diese wurden nun vom Entwicklerteam mit der neuesten Technologie erneut nachgemodelt, um den Sound auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Aber auch unter der Haube wurde „geschraubt“ und die Plug-ins erhielten auch hier Optimierungen und Verbesserungen im Code.

Neu ist vor allem die verbesserte größere hochauflösende Grafik. Natürlich verfügen auch die neuen Versionen über das neue Preset-System. CL 1B Mk II wurde mit einem Sidechain Low Cut Filter und Mid/Side Processing ausgestattet. Dazu könnt ihr über den Mix-Regler Originalsignale eures Audiostreams dazu mischen. Die beiden Equalizer wurden in der Mk II endlich zu einem Plug-in vereint. Das erspart viele Fenster Klicks, aber gibt auch klangtechnisch Vorteile. Alles in allem ein gelungenes Update, das den Sound sogar nochmals in Richtung Hardware-Klang bewegt. Und das nicht nur optisch – sehr schön!

Preis und Spezifikationen

In der Einführungsphase erhaltet ihr auf der Website des Herstellers die Tube-Tech Mk II Equalizer Collection von Softube  für 149 US-Dollar anstatt 199 US-Dollar, die Compressor Collection zu einem Preis von 229 US-Dollar anstatt 299 US-Dollar und die Complete Collection ist für 349 US-Dollar anstatt 449 US-Dollar zu haben. Die „Legacy“ Plug-ins liegen den neuen Versionen bei. Die Plug-ins laufen auf Mac OSX und Windows als VST, VST3, AU, AAX Native und sind mit Console 1 kompatibel. Auf der Internetseite erhaltet ihr zusätzlich eine 20-tägig laufbare uneingeschränkte Demoversion.

Die Update-Preise für Besitzer der Mk I sind auf der Internetseite nicht auffindbar. Aber auf Facebook gibt es Hinweise, dass Upgrades 79 US-Dollar kosten sollen.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: