Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Seymour Duncan Silver Lake

Silver Lake  ·  Quelle: Seymour Duncan

Seymour Duncan Silver Lake Dynamic Reverb pedal

mit MIDI  ·  Quelle: Seymour Duncan

Als ob der Markt um Reverb-Pedale nicht schon voll genug ist, stellt nun auch Seymour Duncan ein neues Effektpedal zu dem Thema „Hall“ vor. Doch das Silver Lake Reverb ist mehr als nur ein weiteres Hallpedal – die vielen Parameter laden zum Kreativsein sein.

Silver Lake Reverb

Das Gehäuse ist relativ groß, vermutlich weil Seymour Duncan eine Menge Anschlüsse unterbringen wollte: MIDI In und MIDI Thru, 2x Mono In und 2x Mono Out. Als Reverbs stehen Modelle wie Room, Vintage Spring, Plates und Hall zur Verfügung, dazu kommen Modulationen wie Shimmer, Swell, Gated und Delay.

Silver Lake rear panel

Geregelt wird über die üblichen Regler Decay, Pre-Delay, Mix, Damp, Grit (Saturation) und Tweak, der zusammen mit Function Mod-Depth, Mod Rate, Low- und Highpass regelt. Für Fans von „darf‘s noch was sein“ verbaut Seymour Duncan die Funktion Dynamic Expression, die grob gesagt auf das Gitarrenspiel dynamisch reagiert.

Auf 128 Presets kann wohl so ziemlich jede sinnvolle Voreinstellung abspeichern, die über MIDI abgerufen werden können. Via USB kann es mit einem Computer kommunizieren, um Updates zu installieren. Intern löst es mit 24 Bit und 48 kHz auf. Nicht gerade audiophil, aber auch nicht schlecht.

Für 349 USD soll das Silver Lake Reverb im Handel liegen. Wann genau, wurde noch nicht verraten. Aber die Videos machen auf jeden Fall Lust auf mehr.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: