Geschätzte Lesezeit: 48 Sekunden
ZVex Silicon Fuzz Factory Pedal front

Fuzz Factory jetzt aufgespritzt  ·  Quelle: ZVex

Klanglich sind Effekte mit Germaniumtransistoren über jeden Zweifel erhaben. Aber sie brauchen Betriebstemperatur, damit sie klingen, wie sie sollen. Ist es drum herum mal zu kalt oder zu warm, wirkt sich das auch mal auf den Klang aus. Nutzern der Fuzz Factory wird nun geholfen: Z.Vex hat eine Version mit Silizium vorgestellt.

Fuzz Factory Silicon

Das Pedal ist absolut gleich aufgebaut: Regler für Volume, Drive, Comp, Gate und Stab. In einem der neueren, vertikalen Gehäuse. Zumindest neu für Z.Vex. Die Besonderheit ist einzig und allein der Siliziumtransistor statt dem aus Germanium.

Klanglich soll es laut Hersteller fast identisch sein. Wir wissen, dass das wohl nur schwer möglich ist. Aber von Velcro bis Octave-Fuzz soll weiterhin alles drin sein.

Der Preis ist auch nur so semi-heiß: 229 USD kostet das Silicon Fuzz Factory. Für Z.Vex sicher nicht viel, im Vergleich zu ähnlichen Fuzzes dann aber schon.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: