von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Rhodes

Rhodes  ·  Quelle: Rhodes

ANZEIGE

Die britische Rhodes Music Group Ltd hat sich die Namensrechte gesichert und will an die legendäre Geschichte des Rhodes Pianos anknüpfen. Schafft das neu gegründete Unternehmen den Neustart mit neuen Instrumenten?

ANZEIGE
ANZEIGE

Geschichte des Rhodes

Beim Namen Rhodes wird jeder Keyboarder hellhörig. Die von Harold Rhodes entwickelten elektrischen Pianos drückten ganzen Stilrichtungen ihren musikalischen Stempel auf und gut erhaltene bzw. professionell restaurierte Instrumente sind heute heiß begehrt. Der Name Rhodes steht dabei für eine komplizierte Geschichte mit wechselnden Eigentümern, die dem Instrument und seinem Ruf nicht immer gut taten.

Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit Fender kam Rhodes im Jahr 1965 zu CBS, unter deren Regie die Stage- und Suitcase-Pianos produziert wurden, bis 1984 mit dem Mk V Schluss war. 1987 schnappte Roland sich die Namensrechte, ohne allerdings auf die Dienste von Harold Rhodes zu vertrauen, der mit dem von Roland entwickelten Rhodes MK 80 nichts zu tun hatte. 1997 erhielt Rhodes die Rechte zurück, konnte jedoch vor seinem Tod im Jahr 2000 nicht mehr davon profitieren. Schließlich brachte die wieder gegründete Rhodes Music Corporation im Jahr 2007 unter dem Namen Rhodes Mk 7 eine Neuauflage des E-Pianos heraus.

Rhodes Music Group Ltd

Mit neuem Management und dem neuen Namen Rhodes Music Group Ltd steht das Rhodes nun abermals vor einem Neustart. Loopmasters-Gründer Matt Pelling, der nun auch die Leitung der Rhodes Music Group übernommen hat, sagt dazu:

„Our mission is to continue founder Harold Rhodes’ development of the highest quality musical instruments.

Dedication to progress fuels our passion for music performance and production, along with our desire to see the legacy of the Rhodes keyboard continue far into the future.

We will stay true to Rhodes’ heritage whilst future-proofing the Rhodes brand for new generations of artists, with an evolving suite of beautifully designed, lovingly made and inspirational music products.“

Das klingt auf jeden Fall spannend! Vielleicht gelingt es ja der neuen Rhodes Music Group, das legendäre Instrument in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Zwar wurden noch keine konkreten Produkte angekündigt, aber es ist auf jeden Fall eine erfreuliche Entwicklung.

Ihr könnt euch auf der Website der Rhodes Music Group für den Newsletter anmelden, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Mehr Informationen über Rhodes Music Group, Ltd

Rhodes

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert