von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
REVV Shawn Tubbs Tilt OVerdrive Effekt Pedal

 ·  Quelle: REVV / Youtube

ANZEIGE

Das nagelneue Revv Shawn Tubbs Tilt Overdrive ist das erste Doppel-Effektpedal aus dem Hause REVV und dürfte nicht nur Gitarristen und Gitarristinnen interessieren, sondern ist vielleicht auch ein Verzerrer, der in Studios als Backup liegen sollte, schließlich hat Shawn Tubbs eine gewisse Expertise in Gitarrendingen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Revv Tilt Overdrive

Shawn Tubbs ist Session-Gitarrist und YouTuber – oder wie er sich selbst nennt – Guitar Content Creator. Und er hat über die 30 Jahre als Profi-Gitarrist eine amtliche Sammlung an Amps, Gitarren und Effektpedalen, daher würde ich ihm doch eine gewisse Expertise in Sachen Gear zuschreiben. Zusammen mit der Amp- und Effektschmiede REVV hat er nun ein Overdrive-Effektpedal entwickelt, dass DEN Sound abbilden soll, den er schon so lange im Kopf hat, aber nie in Pedalform vorgefunden hatte.

Eigentlich haut ein solches Pedal sicherlich keinen mehr vom Hocker, auch nicht, wenn REVV oder Shawn Tubbs ihre Finger im Spiel haben. Es hat aber abgesehen von einer neuen Sound-Nuance ein ganz anderes Feature, das es durchaus besonders macht.

Overdrive + Boost + mehrere EQs

Das Pedal ist in zwei Sektionen unterteilt: Overdrive und Boost. Beide sind unabhängig voneinander per Fußschalter aktivierbar. Der Overdrive soll wie ein aufgedrehter Vintage-Verstärker klingen und kann mit Volume, Gain und einem 2-Band-EQ an die eigene Vorstellung angepasst werden. Dabei reicht der Zerrgrad von „wenig“ bis „mitteldoll“.

REVV Shawn Tubbs Tilt OVerdrive Effekt Pedal Front+

Dazu kommt der Tilt Boost, der neben dem obligatorischen Regler für die Lautstärkeanhebung als Besonderheit einen Tilt EQ mitbringt. Damit wird das Frequenzverhalten in eine Richtung „gekippt“, also mehr Bässe und weniger Höhen oder anders herum – immer gleichzeitig. Dazu kommt ein Tight-Kippschalter, der die Bässe linear absteigend oder mittels Kuhschwanz-Kurve beschneidet. Gerade für heftig verzerrte Gitarrensounds könnte das Sinn ergeben, wenn das Pedal nur den Amp anpustet.

Es wird über ein handelsübliches 9 V Netzteil betrieben, intern skaliert es für mehr Headroom aber auf 18 Volt hoch.

Preis und Marktstart

Ganz preiswert ist das Revv Tilt Overdrive mit 299 Euro* nicht. Gemessen an den Einzeleffekten von REVV, die zwischen 200 und 230 Euro kosten, ist es aber vermutlich angemessen, schließlich gibt es hier quasi zwei aufeinander abgestimmte Effekte in einem Gehäuse. Und es ist Made in Kanada.

Wer auf der Suche nach einem Overdrive mit einer fußschaltbaren Boost-Stufe ist, bisher aber nicht fündig geworden ist, könnte hier sein Glück versuchen. Gerade der eigene EQ auf beiden Seiten macht hier den Mehrwert aus.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Das erste Doppelpedal: REVV Tilt Overdrive”

  1. Marco sagt:

    Doppelpedal, gab’s auch mal von Ibanez, ziemlich berühmt das Steve Vai Signature Jemini mit 2 Verzerren drauf und sehr exklusivem tollen Sound und dieser Badewannen Farblackierung!

    • claudius sagt:

      Ja, eine Menge Hersteller haben das Konzept umgesetzt. Aus gutem Grund, denn es hat eigentlich nur Vorteile, wenn man es richtig anstellt. Für REVV ist es das Erste. :)

  2. Marco sagt:

    So ich kann nicht schlafen, hab Nachtdienst. Ich hab jetzt gerade mal geschaut wie viele Verzerrer Tretminen thomann bietet : 658 Stück! Who is the best🤣🤣🤣. Also ich habe 5 Stück. Eine davon kann 7 modes. Ich kombiniere öfter mal 2,einer ist dann booster und der andere zerrt wie blöd. Daraus ergeben sich ca. 2,5435 Millionen Möglichkeiten den Sound perfekt zu biegen bis zu deinem Sound. Denn die ausgewählte Gitarre der amp die cab das mikro macht 2,5435 hoch 23455 Möglichkeiten 🤣👍also falls das nicht reicht, und es reicht nie, dann kaufe noch ein paar dazu. Übrigens, man muss nicht unbedingt viel Geld ausgeben. Distortion ist keine Raketentechnik drin🎃behaupte ich mal. Aber ne Röhre ist von Natur aus was feines und bringt einfach schon mal sehr gute Gene mit. 299€ für ne Transe ist schon beeindruckend. Aber der Name Boutique bedeutet sowas wie mojo, woodo Zauber und die Magie des Sagen umworbenen wird in deinem Gehirn aktiviert, womit suggeriert werden soll, dass dein Gitarrenspiel automatisch besser wird, was aufgrund der Inspiration vielleicht sogar stimmt. Denn nichts ist emotionaler als ein Instrument selbst zu spielen. Bei der Auswahl bietet sich ein Besuch beim Musikhaus in deiner Nähe an! Dort gibt es einen Raum, meist Schalldicht, aus gutem Grund. Und dann bringe bitte Zeit mit und niemals die Ehefrau! Teste die ganzen Tretminen durch und nimm dir deinen Favoriten mit! Deine Wahl wirst du nicht bereuen. Denn es geht nichts über Auswahl Auswahl Damenwahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.