von Moogulator | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Rain Play für Piano

Rain Play für Piano  ·  Quelle: Kickstarter

Piano Rain Play Animation

Piano Rain Play Animation  ·  Quelle: Kickstarter

ANZEIGE

Rain Play könnte eine sinnvolle Erweiterung für alle sein, die ihre Fähigkeiten am Klavier verbessern möchten. Die dezente Einheit zeigt dem Spieler mit einem kleinen „Trick“, wo und wann sie die Töne treffen müssen.

ANZEIGE

Diese Aktion bei Kickstarter wird es vielleicht schwerer haben, da die Idee schlicht neu und ungewöhnlich ist. Hinter den Tasten wird eine Leiste mit LEDs platziert, die von oben nach unten wie Tropfen leuchten, die auf die entsprechenden Tasten fallen. Anhand dessen kann man nicht nur sehen, wo bestimmte Töne zu spielen sind, sondern auch wann: Denn man sieht die „Regentropfen-LEDs“ fallen  und kann somit den eigentlichen Tastenanschlagszeitpunkt ablesen.

Durch die Zeit des „Fallens“ ist das deutlich angenehmer als mit den einfachen LEDs in einem Lernkeyboard. Gedacht ist das Prinzip, um Stücke zu erlernen oder sich eine Hilfestellung geben zu lassen, die jedoch das Piano selbst nicht verändern oder es zum Selbstspieler zu machen. Das LED-Panel und ein kleines Beistellgerät werden ohne Löcher und Zerstörung integriert.

ANZEIGE

Der Hersteller ist kein Geringerer als Alex Smith, der Mann hinter Twisted Electrons. Er entwickelte dieses kleine Gerät mit SD-Kartenschacht, um Songs einzuladen und sie entsprechend darstellen zu können. Rain Play gibt es für 88, 76 und 49 Tasten und kann somit auch mit Digitalpianos oder Synthesizern eingesetzt werden. Das extrem kompakte Steuergerät ist etwa so breit wie drei Finger und hat ein kleines Display, sowie eine Play-Taste mit Tempowahl. Die Stromzufuhr erfolgt über USB, dennoch ist es autark und muss nicht an einen Rechner angeschlossen werden.

Ab 320 Euro kann man in den Besitz von Rain Play kommen, die frühen Vögel werden finanziell belohnt. Die 88-Tasten-Version kostet 399 Euro. Wer sich später entscheidet, startet bei 399 Euro und würde für die 88-Tasten-Version 499 Euro benötigen.


Das Projekt ansehen

Rain Play für Piano

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert