Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Output Analog Brass and Wind

Analog Brass and Wind  ·  Quelle: Output

Ein neues Instrument aus dem Hause Output ist auf die Welt gekommen: Analog Brass & Winds. Es überblendet die Klänge von Blechbläsern mit Synthesizern. Und wie üblich berichtet deren Homepage eher darüber, wie großartig das neue Instrument ist, anstatt zu sagen, was es so macht.

Analog Brass & Winds

Der Hersteller hat für das neue Kontakt Instrument Musikgruppen mit je 18 Brass- und Wind-Instrumenten und einer Reihe „handselekierter“ Soloinstrumentalisten, wobei das Wort handselektiert bei Kartoffeln mehr Sinn macht als bei Musikern. Aufgenommen wurde es in der Budapester BMC Halle – eine sehr gute Wahl.

Laut Screenshots gibt es fünf Sektionen: Main, Edit, FX, Rhythm und Arp. Dazu ein Paar Sampler und eine Reihe an Effekten: Filter, EQ, Distortion, Kompressor, Delay und Reverb. Jedes mit verschiedenen Reglern und Modi.

Die Quellen erlauben die Wahl zwischen Orchester, Synth und experimentellen Aufnahmen für kreativere Ansätze, die man dann gewohnt durch die Mangel nimmt. Erinnert schnell an Capital G von Nine Inch Nails. Verzerrte Blechbläser!

199 USD möchte Output für Analog Brass & Winds haben. Ihr braucht Kontakt oder zumindest den Kontakt Player.

Was haltet ihr davon? Wir sind in der Redaktion gespalten, ob das ein gutes Instrument ist oder nicht.

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Hanswurst
2 Jahre her

Gespalten bin ich auch. Die letzten Output Sachen konnten mich nicht so wirklich überzeugen. Sehen alle geil aus, aber klingen irgendwie nicht „awesomer“ als andere VSTis.