Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Orange Vintage Reissue Effekt Pedale Phazer Sustain Distortion

 ·  Quelle: Orange

ANZEIGE

Aktuell kommen aus England eher weniger gute Nachrichten, da ist es um so schöner, wenn ein altbekannter Hersteller sich an die eigene Vergangenheit erinnert und alte Sachen neu auflegt – auch wenn dahinter vermutlich mehr als nur Nächstenliebe steckt. Orange Amplification will drei Effektpedale erneut bauen, braucht dafür aber (deine) Hilfe.

ANZEIGE
ANZEIGE

Orange Effektpedale

Wusstest du, dass Orange außer Amps und neuen Effektpedalen bereits in den 1970ern Effektpedale gebaut hat?

Genau genommen gibt es drei Pedale, die mal in einem Katalog gelistet waren und wohl auch in echt existieren, wenn auch selten im Netz überhaupt zu finden sind, noch weniger als kaufbare Pedale. Phazer, Sustain und Distortion.

Ob das eigene Entwicklungen sind oder die Pedale auf altbekannten Modellen basieren und lediglich marginal modifiziert wurden, ist nicht ganz klar. Das Phazer erinnert mit seinem einzelnen Regler an das MXR Phase 90 (oder Vorgänger), das Sustain an den orangenen Ibanez Compressor mit zwei Reglern und das Distortion mit den beiden Reglern direkt an das ebenfalls orangene Ross Distortion.

Ob das ein Zufall ist, dass die Effektpedale der anderen Firmen im für Orange typischen Orange gebaut wurden? Oder hat Orange diese Pedale aufgrund ihres orangenen Outfits einfach selbst gebaut?

Mithilfe gesucht

Das Problem: Orange hat nur noch ein paar vergilbte Schaltpläne. Das ist schon viel wert, allerdings fragt die Firma nach echten, funktionierenden Effektpedalen via Social Media. Anscheinend sind Sustain, Phazer und Distortion heute kaum mehr erhältlich. Auch Videos oder Sounds konnte ich nicht finden … normalerweise gibt es von jedem Pedal da draußen ein Demo.

Falls ihr so ein Pedal besitzt: Macht bitte ein Foto und ein Video für uns, wir wollen es hören. Dann schickt es als Vorlage an Orange. ;)

Mir ist bei der Recherche noch ein Pedal aufgefallen, das auch damals schon nicht oft oder nie gebaut wurde (und es keine Fotos gibt), obwohl es im Setup von David Gilmour mal gelistet wurde: Ein Treble und Bass Booster auf Germanium-Basis. Anscheinend gibt es aber den Schaltplan im Netz – ohne Echtheitsgarantie. Anscheinend wurde das Sustain zusätzlich auch falsch als Treble und Bass Booster betitelt. Das macht die Sache nicht einfacher.

Orange Bass Treble Booster Schematic

Orange, wir wissen, dass ihr auch hier mitlest: Wie wäre es mit diesem Pedal zusätzlich?

Mehr Infos

ANZEIGE
ANZEIGE

6 Antworten zu “Orange will Effektpedale der 1970er neu auflegen”

  1. Jörn sagt:

    Und warum noch mal werden die jetzt neu aufgelegt? Weil sie so gut klingen? ^_^
    Ich tipp mal weil sie orange sind…

  2. Dave sagt:

    Erste Quelle für alte Pedale:
    https://www.tonehome.de/orange/
    Gruß

  3. Dave sagt:

    „Das ist völlig normal, was ich wiederum für völlig belanglos halte, den die Teile waren damals schon für meine Begriffe Grenz würdig.“
    Verstehe ich dich richtig: Du hast diese 3 Pedale damals selber getestet?
    Gruß Dave

    • Dave sagt:

      Da bin ich mal gespannt was Orange draus macht ;)
      Ich kann leider nicht (aus Erfahrung) für viele Vintage Pedale sprechen – bin aber doch der Meinung, dass es da einige gute Sachen geben sollte. Selber habe ich nur noch (an funktionieren Geräten) einen originalen Coron Phaser 55 (70er) der einfach unglaublich klingt und einen Jazz Chorus 120 (Baujahr 83) … der (warum auch immer) verglichen mit den neuen Modellen auch unfassbar gut (besser/voller/runder) klingt. Gruß Dave

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.