One Control Caiman Tail Loop Teaser

Caiman Tail Loop  ·  Quelle: One Control

Wer viele Effekte auf seinem Pedalboard vereint, der greift gerne mal zu einem Looper. Die sind bequem und man kann verschiedene Effektketten mit einem Fußtritt aktivieren. One Control hat mit dem Caiman Tail Loop einen neuen Controller vorgestellt, der ein moderner, kleiner Bruder vom Crocodile Tail Loop ist. Und natürlich wird er preiswerter.

Caiman Tail Loop

Insgesamt bietet der Caiman Tail Loop fünf Loops – weniger als der große Krokodilbruder. Ist wohl ein junger Kaiman. Generell ist er etwas rudimentärer vom Umfang: 150 Presets mit 5 Bänken auf 6 Lanes und nochmal 5 Programmen pro Bank. Jedes Preset speichert 5 MIDI PC und CC Nachrichten und sendet außerdem zwei Latch/Unlatch-Signale, wenn ihr zeitgleich den Amp umschalten wollt. Schade, dass das Amp-Umschalten nicht auch per Momentary möglich ist, da hat Nektar beim Pacer weiter gedacht.

One Control Caiman Tail Loop Front Back

Ihr könnt den Caiman im Program Mode oder Direct Mode nutzen, also entweder mehrere vorprogrammierte  Loops zusammen einschalten oder die Loops einzeln. Ihr könnt damit auch sechs eurere Effekte mit Strom versorgen. Allerdings maximal 9 Volt und 220 mA.

Mit einer Breite von 44 cm ist er auch schmal genug für die kleinen Pedaltrains (und natürlich anderen Effekt-Boards). Der Straßenpreis für den Caiman Tail Loop soll bei 369 USD plus Steuer liegen. Mal sehen, wo das in Deutschland liegen wird, der Crocodile Tail Loop kostet aktuell 498 Euro. Das ist durchaus sinnvoll.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: