Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Novo Guitars Serus T Close Up

Eine Modellvariante von Novo Guitars  ·  Quelle: novoguitars.com

Novo Guitars Serus S

Serus S  ·  Quelle: novoguitars.com

Novo Guitars Serus T

Serus T  ·  Quelle: novoguitars.com

Novo Guitars Serus J

Serus J  ·  Quelle: novoguitars.com

Wer Dennis Fano bisher noch nicht kennt: Es ist der Namensgeber und Gründer von Fano Guitars, hochwertigen, aber auch hochpreisigen Gitarren mit ziemlich gutem Ruf. Die Wege haben sich vor all zu langer Zeit wegen Unstimmigkeiten getrennt und er hat die Firma Novo Guitars gegründet und macht nun da weiter, wo er bei seiner ehemaligen Firma aufgehört hatte und macht nun auch Serien.

Die neue Serie heißt Serus und ist in drei Varianten erhältlich: Serus J mit zwei P90 und schwebendem Tremolo wie bei einer Jazzmaster, Serus T mit Tele-Optik und Serus S mit drei Singlecoils und Tremolo ganz im Stile einer Strat. Der Korpus ist aber eine Eigenentwicklung und wohl eine Abwandlung bzw. Mix aus Jazzmaster, Strat und modernen und kantigen SG. Wäre da nicht der eher stattliche Preis von ca. 2500 USD und mehr, hätte ich wohl schon bei den geschmackvollen Kombinationen aus Hardware, Form und Lackierungen zugeschlagen. Übrigens: Der Hals ist geschraubt. Mit einer einzigen Schraube, diese schraubt Fano allerdings in einen Aluminiumblock und damit ist es angeblich so stabil wie bei üblichen geschraubten Hälsen.

Noch konnte ich keinen Händler in Deutschland finden. Aber ich denke, das ist nur eine Frage der Zeit. Bis dahin kann man sich auf der Homepage von Novo Guitars umsehen und das (zugegeben nicht sehr gut aufgenommene) Video ansehen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: