SPL Hermes Mastering Router 19 Rack Hardware

Hermes verschickt auf göttliche Art und Weise eure Klänge  ·  Quelle: SPL / Youtube / Gearnews (DAW)

SPL hat für die kommende Tonmeistertagung 2018 in Köln ein neues Produkt in petto: Hermes. Es ist ein Mastering-Router, der gleich zwei Geräte parallel im Setup einschleifen kann. Allerdings hat er auch seinen Preis.

Hermes

Im Mastering-Sektor kommt man an SPL mindestens einmal vorbei. Nun hat die Firma auf der Tonmeistertagung höchstwahrscheinlich einen neuen Router dabei. Benannt nach Hermes, dem Götterboten, leitet es die Signale durch euer Outboard.

Auf der Rückseite befinden sich 8 analoge Ein- und Ausgänge als XLR (unterteilt in links und rechts), dann nochmal 4 weitere Stereopaare als D-Sub, das via Breakout angesteuert wird. Insgesamt kommt ihr also auf 8 Stereogeräte.

SPL Hermes MAstering Router Rueckseite

Die Besonderheit sind allerdings die Parallel Mix Positionen. Damit lassen sich zwei Geräte pro Preset parallel einschleifen und via Dry/Wet-Regler rechts in 2,5er Schritten einstellen. Jeder Parallel-Mix lässt sich separat einstellen und mixen. Wahlweise lässt sich eine manuelle Gain-Kompensation einschalten, die den Pegel ausgleicht.

Preis und Verfügbarkeit

Voraussichtlich wird Hermes auf der Tonmeistertagung vorgestellt. Das behaupten zumindest User bei Gearslutz und Recording.de.

Der Preis wird bei 5499 Euro liegen. Nicht wenig. SPL war noch nie ein Preiskracher, wohl aber für Qualität bekannt.

Wer nicht so viel Geld hat, könnte sich mal den Tegeler Audiomanufaktur Konnektor ansehen. Der hat keine Knöpfe, sondern wird nur via DAW Plug-in gesteuert. Außerdem gibt‘s keinen Parallel-Mix, was schon ein ziemlich geiles Feature ist. Dafür kostet es auch nur die Hälfte.

Mehr Infos

Video („Handbuch“, ohne Sound)

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: