Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
CB Electronics XPatch-64

CB Electronics XPatch-64  ·  Quelle: CB Electronics

Knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung von XPatch-32 zeigt uns der Hersteller CB Electronics die XPatch-64 Patchbay. Eine analoge 64×64 Matrix mit digitaler Steuerung über die XPatch2 Software. Der Hersteller verspricht euch, damit Hardware wie Plug-ins einzubinden.

CB Electronics XPatch-64

Die analoge Patchbay bietet eine 64×64 Matrix, die ein Umschalten ohne Clicks ermöglicht, über Kopfhörer-Monitoring am Frontpanel verfügt und euch bis zu 128 Snapshots speichern lässt. Jeder Eingang lässt sich mehreren Ausgängen zuweisen, vorkonfigurierte Signalpfade könnt ihr jederzeit speichern und wieder laden.

Die Anschlüsse liegen bis auf die vier frontseitigen Kombobuchsen wieder als DB25 D-Sub vor, USB dient wie gehabt für die Verbindung zum Rechner (Mac oder PC). Der Remote-Anschluss soll (zukünftig) eine Verbindung zu den Monitoring-Controllern TMC-1 oder 2 herstellen.

CB Electronics XPatch-64

CB Electronics XPatch-64

Neu sind der Ethernet-Anschluss und die MIDI-Buchse. Über den MIDI-Eingang wählt ihr mit einem MIDI-Pedal Snapshots aus. An der Vorderseite findet ihr wie auch beim XPatch-32 einen Anschluss für einen Foot-Switch.

Die High Impedance Input Card Option für die Eingänge 57 bis 64 erlaubt den Anschluss von Gitarren-Pedalen und macht den Einsatz der Patchbay damit noch flexibler. Auf diesen Kanälen lässt sich der Gain steuern – das ergibt auf jeden Fall Sinn! Für alle Ausgänge steht Gain-Control natürlich auch zur Verfügung.

Die Konfiguration läuft über die XPatch2 Software, nach der Einrichtung könnt ihr die XPatch-64 auch ohne Software über den Encoder und das Display auf der Front bedienen oder eben über Foot-Switch/MIDI-Pedal. TouchOSC ermöglicht außerdem auch die Steuerung über Tablet und Smartphone. XPatch2 ist zu macOS und Windows kompatibel und könnte wirklich mal eine Überartung des GUI vertragen.

CB Electronics XPatch2

CB Electronics XPatch2

Verfügbarkeit und Preis

Eine limitierte Anzahl von Geräten verkauft der Hersteller für 3800 Britische Pfund – knapp 4170 Euro. Der reguläre Preis beträgt 4200 Britische Pfund, aktuell ungefähr 4609 Euro. Für schmale Budgets bietet sich nach wie vor XPatch-32 an, die anscheinend auch um die High Impedance I/P Option und den 5-poligen MIDI I/P erweitert wurde.

Weitere Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.