von Dirk Behrens | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Nektar WIDIFLEX und WIDIFLEX USB: Wireless MIDI über Bluetooth 5

Nektar WIDIFLEX und WIDIFLEX USB: Wireless MIDI über Bluetooth 5  ·  Quelle: Nektar

Nektar WIDIFLEX

Nektar WIDIFLEX  ·  Quelle: Nektar

Nektar WIDIFLEX

Nektar WIDIFLEX  ·  Quelle: Nektar

Nektar WIDIFLEX USB

Nektar WIDIFLEX USB  ·  Quelle: Nektar

ANZEIGE

MIDI ist auch in der heutigen Zeit einfach nicht wegzudenken und obwohl MIDI 2.0 so langsam in die nächste Phase kommt, ist der bisherige Standard weiterhin ein essentielles Bindeglied zwischen unterschiedlicher Hardware und ebenso Software. Mittlerweile muss die MIDI-Verbindung aber nicht mehr zwingend über Kabel geschehen. Bluetooth macht es möglich. Nektar stellt mit WIDIFLEX und WIDIFLEX USB nun zwei Lösungen vor, die mit Bluetooth 5 arbeiten und eine sichere Verbindung im Studio und auf der Bühne versprechen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Nektar WIDIFLEX und WIDIFLEX USB

Im Studio sorgt eine kabellose MIDI-Verbindung für mehr Ordnung, auf der Bühne für mehr Bewegungsfreiheit. WIDIFLEX will genau das möglich machen, mit einer Lösung die nach dem Plug-and-play-Prinzip funktioniert. Durch die Unterstützung von Bluetooth 5 arbeitet die Verbindung im Vergleich zu früheren Ansätzen mit einer doppelten Geschwindigkeit, einer Reichweite bis zu 20 Metern und eine um die Hälfte reduzierte Latenz.

WIDIFLEX stellt das BLE-MIDI-Interface für übliche MIDI-Geräte dar und wird einfach in die MIDI-Buchsen der entsprechenden Hardware eingesteckt. Der etwas größere Stecker kommt in den Ausgang, der kleinere in den Eingang. Eine zusätzliche Stromversorgung ist nicht notwendig, diese erfolgt direkt über den MIDI-Bus der Hardware. Das automatische Pairing verbindet das Set automatisch mit anderen BLE MIDI- oder WIDI-Produkten.

Nektar WIDIFLEX

Nektar WIDIFLEX

Mit zwei WIDIFLEX Sets lässt sich also fast sämtliche Hardware mit MIDI-Anschlüssen kabellos verbinden. Es ist aber auch möglich, eine Bluetooth-Verbindung zu iOS- oder macOS-Geräten herzustellen. Beim Einsatz mit dem Rechner, speziell für Windows- und Linux-Systeme empfiehlt sich WIDIFLEX USB.

Bei WIDIFLEX USB handelt es sich im Prinzip um einen USB-Dongle, der sich ausschließlich auf kabellose MIDI-Aufgaben konzentriert. Am Rechner oder Notebook verspricht WIDIFLEX USB eine superniedrige Latenz von knapp 3 ms und eine zusätzliche Jitter-Optimierung. Auch wenn WIDIFLEX ohne den Einsatz dieses USB-Dongles funktioniert, bringt dieses den Vorteil, dass die Latenzzeit von 7,5 ms auf knapp 3 ms reduziert wird.

Wer also den Rechner für kabellose MIDI-Aufgaben benutzen will, sollte sich WIDIFLEX USB mal genauer anschauen. Wer bevorzugt mit Hardware und DAWless arbeitet, sollte mit WIDIFLEX bereits zurechtkommen.

Nektar WIDIFLEX USB

Nektar WIDIFLEX USB

Über eine zugehörige kostenlose App (erhältlich für iOS und Android) erledigst du das Pairing oder erstellst WIDI-Gruppen mit bis zu fünf Bluetooth-MIDI-Geräten. Diese Einstellungen speichern die WIDIFLEX-Devices intern und sind so beim nächsten Einsatz direkt bereit.

Verfügbarkeit und Preise

Nektar WIDIFLEX kostet 49,99 Euro und WIDIFLEX USB ist für 59,99 Euro zu haben.

Weitere Infos

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Nektar WIDIFLEX: Nektar
  • Nektar WIDIFLEX USB: Nektar
Nektar WIDIFLEX und WIDIFLEX USB: Wireless MIDI über Bluetooth 5

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Nektar WIDIFLEX und WIDIFLEX USB: Wireless MIDI über Bluetooth 5”

    WIDI Joker sagt:
    1

    Also quasi CME. Nur ein anderer Name, oder?

    Niemand sagt:
    1

    „und obwohl MIDI 2.0 so langsam in die nächste Phase kommt“
    MIDI 2 ist vor wie vielen Jahren verabschiedet worden?
    Da scheint überhaupt nichts vorwärts zu gehen.

    Mark sagt:
    0

    Hat CME sich da nichts patentieren lassen? Sieht ja ziemlich gleich aus.

    Bo sagt:
    0

    Sind das nur rebranded CME Teile?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.