Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Native Instruments Stem Creator Tool

Native Instruments Stem Creator Tool  ·  Quelle: Native Instruments

Nachdem vor wenigen Wochen die ersten Stems den Online-Handel erreichten, hat Native Instruments soeben die Beta des Stem Creator Tools zum Download freigegeben. Stems sind ein Open Source Multitrack-Audioformat, das den Zugriff auf vier Einzelspuren eines MP4-Musikstücks erlaubt, um damit aufzulegen oder live zu performen. Das Creator Tool ermöglicht euch die Erstellung eigener Stem-Files.

Im Grunde gestaltet sich die Handhabe recht einfach: Ihr benötigt eure vier Einzelspuren und euren aus der DAW gerenderten Master-Track. Diese Audiodateien zieht ihr via Drag’n’Drop oder File-Dialog in das Creator Tool. Dort vergebt ihr Farbcodes für Traktor (z. B. Drums rot, Bass gelb, Voice lila usw.) sowie Metadaten für Titelinformationen. Dann legt ihr noch, falls gewünscht, die Kompressor/Limiter-Einstellungen fest und exportiert die Datei.

Mit den Einzelspuren könnt ihr nun in der Software arbeiten und im Handumdrehen Mashups und Live-Remixes erstellen, vorausgesetzt ihr verfügt über einen kompatiblen Controller wie den NI Kontrol D2, F1 oder S8. Eine tolle Sache für DJs und Produzenten gleichermaßen.

Die Zip-Datei von der Stems-Website enthält neben der App auch gleich noch zwei Guides zur Erstellung von Stems und Stem Cover Art. Dazu gesellen sich zwei Photoshop Templates mit integrierten Stems Logos zur Erstellung eigener „Plattencover“, beispielsweise für Online Stores.

Nachstehend Native Instruments Walkthrough Video zum Stem Creator Tool und hier geht es zum Bonedo-Craskurs „Auflegen mit Stems“.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: