Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Native Instruments Massive X kommt!

Native Instruments Massive X kommt!  ·  Quelle: Native Instruments

Massive X wird bald kommen, aber leider einige Monate später als angekündigt. Der Hersteller Native Instruments verkündete heute auf seiner Internetseite, dass es durch die Komplexität der Entwicklung eines solchen Instruments zu erheblichen Verzögerungen gekommen ist. Somit können sie den angestrebten Veröffentlichungstermin im Februar nicht halten. Dieser wird nun auf Juni verschoben. Dafür zeigt der Hersteller neue Funktionen und einen Screenshot des grafischen Interfaces. Und somit ist die Vorfreude wieder groß!

Massive X ist unter der Haube modular

Die Freude auf den kommenden Software-Synthesizer Massive X ist bei vielen wirklich hoch. Leider kam heute ein erster Dämpfer. Denn der Veröffentlichungstermin wurde von Februar auf Juni 2019 verschoben. Mist! Aber gut Ding braucht bekanntlich Weile. Und wir wollen ja schließlich ein fertiges Produkt und keine Vorab-Beta-Version. Dafür verspricht uns Native Instruments ständige Updates des Entwicklungsfortschritts und will regelmäßig neue Features verraten. Wir sind gespannt!

Massive X soll laut Entwickler die „Synth-Plattform der nächsten Generation“ sein. Was das genau bedeutet, ist noch nicht hundertprozentig klar. Das Zauberwort heißt hier mal wieder „modular„. Ah! Aber der Synthesizer ist nicht durch Module veränderbar, wie wir es von einem Modular-System kennen. Anwender können einzelne DSP-Komponenten wie Oszillatoren, Filter, Effekte, Hüllkurven und LFOs austauschen und unter der Haube in einem speziellen Bereich Reaktor-ähnlich verkaneln. Das klingt doch mal interessant.

Native Instruments Massive X kommt!

Native Instruments Massive X: unter der Haube modular.

Insgesamt stehen fünf Oszillatoren zur Verfügung. Zwei Wavetable OSCs (mit zwei Phasenmodulatoren) bilden die Hauptklangquelle. Drei weitere synchronisierbare Oszillatoren können frei dazu geschaltet werden. Dazu kommen die bekannten „Performer„. Hier könnt ihr freie Hüllkurven zeichnen, die alles Mögliche modulieren können. Weitere Infos folgen. Jetzt dürfen wir uns erst mal ein wenig an den aktuellen Screenshots vergnügen.

Native Instruments Massive X kommt!

Native Instruments Massive X: Hüllkurven ohne Ende.

Native Instruments Massive X kommt!

Native Instruments Massive X: Performer

Preis und Spezifikationen

Native Instruments Massive X erscheint im Juni 2019. Jeder Besitzer des NI Komplete 12 Bundles oder höher bekommt automatisch eine kostenlose Version als Download. Die Lizenz für das VSTi liegt dem großen Software-Paket beim Kauf bei. Ihr müsst nach der Veröffentlichung lediglich die hauseigene App Native Access starten, um den Synthesizer zu installieren und zu aktivieren.

Mehr Infos

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Dr.MixxAlexander Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Alexander
Gast

hallo,

wird denn der neue massive abwärtskompatibel sein?

das wäre schon sehr benutzerfreundlich bzw. wichtig. es sei denn der (alte) massive wird 4k-tauglich gemacht. momentan ist massive auf einem 4k monitor viel zu klein und damit unbenutzbar und wird es auch bleiben, sofern hierfür nicht nachgebessert wird. ansonsten müsste man mindestens einen 60 zoll monitor benutzen.

also bitte gui nachbessern oder den neuen massive x abwärtskompatibel programmieren und nicht die user mit einem eingestellten support für dieses produkt vergraueln.

danke

Dr.Mixx
Gast
Dr.Mixx

Denn stell deine Auflösung am PC ordentlich ein. Bei mir läuft alles perfekt