Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Epiphone Nancy Wilson Fanatic Signature Nighthawk 1

 ·  Quelle: Epiphone

Wenn dein Geldbeutel für eine Gibson Signature nicht ausreicht, dann solltest du dir mal die neue Epiphone Nancy Wilson Fanatic Signature anschauen. Und auch ohne nur der kleine Gibson Ableger zu sein, ist diese E-Gitarre mehr als interessant.

Nighthawk

Epiphone hat eingentlich nur selten wirklich besondere Modelle abseits der Les Pauls oder SGs im Programm. Auch die der Les Paul sehr ähnlichen Nighthawk gab es nur in limitierten Serien, zuletzt 2014. Da tut es gut, auch mal wieder über eine der flexibelsten E-Gitarren im Gibson/Epiphone Angebot zu berichten.

Ich hatte das Glück, eine Zeit lang eine Gibson Nighthawk immer wieder mal in der Hand zu haben (Mitgitarrist, danke) – und frage mich immer wieder, wieso diese Gitarre es nicht zur Berühmtheit gebracht hat und irgendwie immer noch ein Modell zwischen Nische und Geheimtipp ist?! Weder ist sie so schwer wie die meisten Les Pauls, sie hat eine tolle Bridge und drei Pickups, die flexibler kaum sein könnten. Außerdem ist sie etwas kleiner und klanglich ganz groß.

Epiphone Nancy Wilson Fanatic Signature Nighthawk 2

Epiphone Nancy Wilson Fanatic Signature

Die Heart-Gitarristin Nancy Wilson hat bereits eine Gibson Nighthawk Signature – nun folgt ein sehr änliches Modell als Epiphone Fanatic Signature, allerdings gibt es doch ein paar Änderungen zum ehrwürdigen Vorbild. Übrigens wird Wilson nachgesagt, dass sie beim Nighthawk-Design nicht ganz untätig gewesen war.

Grundlegend ist es eine Nighthawk, auch wenn der Name hier nicht mehr genannt wird, sondern in Fanatic umgetauft wurde. Body und Hals im C-Profil sind natürlich aus Mahagoni, der Body mit gewölbter Ahorndecke (Furnier), das Griffbrett aus Ebenholz. Lackiert wird natürlich in Fireburst (eine Art Sunburst), drum herum gibt es ein weißes Binding – so muss das sein.

Die Tonabhnehmer sind hauseigene Pro Bucker, der an der Bridge wie beim Vorbild schräg, am Hals mit verchromter Kappe und vom Typ „Firebird“. Bei der Gibson von 2013 war alles in Gold gehalten. Auch die Nighthawk-Bridge ist verchromt. Gesteuert wird klassisch mit 5er-Wahlschalter und Master-Volume und -Tone. Es fehlt allerdings der mittlere Singlecoil, der die Gitarre noch ein Stück interessanter gemacht hat.

Preislich soll die Epiphone Nancy Wilson Fanatic Signature bei 529 USD inkl. Hardcase liegen. Sehr amtlich.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.