Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3  ·  Quelle: Novation

Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3  ·  Quelle: Novation

Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3  ·  Quelle: Novation

Steht ihr auf den Grid-Controller von Novation? Dann gibt’s gute Nachrichten zu vermelden, denn auf der NAMM zeigt uns der Hersteller das Launchpad Pro MK3. Und das bringt nicht nur für Ableton Live Spaß, sondern versteht sich auch gut mit externer Hardware. Die könnt ihr sogar standalone, also komplett ohne Computer, mit dem MIDI-Controller steuern. Und das sogar mit dem jetzt verfügbaren Step-Sequencer. 

Novation Launchpad Pro MK3

Nach wie vor bekommt ihr die üblichen Steuermöglichkeiten für Ableton Live: Das Starten von Clips und Szenen, Bedienung des Mixers, Kontrollen für Transport und einzelne Devices, Quantisierung und so weiter. Dazu die Capture MIDI Funktion.

Aber hier ist auch gleich ein Sequencer eingebaut. Vier Tracks, die ihr mit achtstimmiger Polyphonie nutzen dürft. 32 Steps gibt’s dafür, die Patterns können zu ganzen Songs zusammengefügt werden. Micro Steps bewegen sich außerhalb des Taktrasters. Die Funktionen Probability, Mutation, Sync Rate und Play Order bringen automatisch Abwechslung und Variation in eure Kreationen.

Über die zwei MIDI-Ausgänge (MIDI Out und MIDI Out/Thru) steuert ihr aber auch externe Hardware. Sehr cool. Das ist auch standalone möglich, also komplett ohne Computer. MIDI In gibt’s übrigens auch, falls ihr euch das gerade fragt. Die MIDI-Ports sind für Miniklinken ausgelegt, bei Novation nichts Neues.

Die 64 RGB-beleuchteten Pads reagieren auf Velocity und Pressure. Scale- und Chord-Modus helfen euch bei dem Erstellen von musikalischen Sequenzen und Akkorden. Ein gutes Feature, das ich schon beim Circuit sehr schätze.

Custom Modes erlaubt das Erstellen eigener Templates für jegliche Software und Hardware, die kompatibel zu MIDI ist. Das wird wie immer über die Components Software des Herstellers gemacht, die auch gar nicht mehr so schlimm ist wie am Anfang.

Wenn ihr Hardware von Novation besitzt und diese registriert, gehört ihr automatisch zum Sound Collective. Da bekommt ihr gleich ein bisschen Software geliefert (zum Beispiel Abelton Live oder Samples), aber auch immer wieder schöne Plug-ins von anderen Herstellern geschenkt.

USB-C versorgt das Launchpad Pro mit dem notwendigen Saft, entweder bus-powered oder eben über ein USB-Power-Adapter im Standalone-Modus.

Sehr schöner Controller, der bestimmt auch als MIDI-Sequencer in einige Setups passt. Der Preis geht aus meiner Sicht absolut in Ordnung.

Nachtrag: Da fällt mir doch wieder ein, was ich gerade eigentlich schon schreiben wollte: Warum hat Novation nicht wenigstens einen CV/Gate-Ausgang integriert? Zwei davon wären natürlich noch besser. Naja, vielleicht steht das ja bereits für die MK4 auf dem Plan?

Preis und Verfügbarkeit von Launchpad Pro MK3

In Kürze wird bereits geliefert, der Preis beträgt 349 Euro.

*Affiliate Link

Weitere Infos

Video

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Dirk B.Larifari Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Larifari
Gast

Hardware Unterstützung ist nicht neu..Außerdem ist die Software identisch mit der des Mini Mk3 und des X.